Metzingen.
Ein betrunkener Fahrer ist in Metzingen (Kreis Reutlingen) mit seinem Sattelschlepper in einen Bahndamm gekracht und hat einen Schaden von etwa 100 000 Euro verursacht. Wie ein Polizeisprecher weiterhin sagte, war der 32 Jahre alte Mann in der Nacht zum Sonntag zunächst aus einer Tankstelle an der Bundesstraße 28 ausgefahren.
Dort sei er mit dem tonnenschweren Lastwagen quer über eine Kreuzung gefahren. Hier überfuhr er mehrere Bäume und einen Lichtmast und kam schließlich erst nach circa 40 Metern an der Böschung zum Stillstand. Der Fahrer sei bei dem Manöver leicht verletzt worden. Ein Alkoholtest habe einen Wert von über einem Promille ergeben. Bei dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutentnahme veranlasst. Der Sattelschlepper musste geborgen werden. Zeitweise war die Bahnstrecke nicht mehr befahrbar, da bei dem Unfall umgestürzte Bäume auf den Schienen lagen.