Baden-Württemberg Reizgas bei Streit in Stuttgart versprüht

Stuttgart.
Bei einem Streit mit zwei Bekannten soll ein 24 Jahre alter Mann in Stuttgart Reizgas versprüht haben. Unbeteiligte Passanten klagten danach über Atemwegsreizungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach hatte sich der 24 Jahre alte Mann am frühen Morgen gemeinsam mit zwei Begleitern - 16 und 30 Jahre alt - in der Klett-Passage am Hauptbahnhof aufgehalten.

Als Streit zwischen ihnen ausbrach, habe der 24-Jährige das Reizgas versprüht. Passanten alarmierten die Bundespolizei. Beamte nahmen die Streithähne im Bahnhof fest. Während die 24 und 30 Jahre alten Männer später wieder entlassen wurden, brachten die Beamten den 16-Jährigen in eine Jugendschutzeinrichtung, die ihn zuvor als vermisst gemeldet hatte.

  • Bewertung
    0
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!