Baden-Württemberg Stuttgart sagt Plastiktüten auf Wochenmärkten den Kampf an

Fritz Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen), Oberbürgermeister von Stuttgart, gibt ein Interview. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild Foto: dpa

Stuttgart.
Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) will Plastiktüten von den Wochenmärkten der Landeshauptstadt verbannen. Am Samstag griff er laut einer Mitteilung der Stadt zur Marktglocke und läutete symbolisch den plastikfreien Wochenmarkt ein. Einkaufen ohne Plastik soll Kuhn zufolge ab 2020 auf allen 29 Wochenmärkten die Regel sein. Kunden könnten Stofftaschen, Körbe und andere Behältnisse zum Einkaufen mitbringen oder Tragetaschen an den Ständen kaufen. Auch wiederverwendbare Papiertüten seien eine Alternative.

Die Stadt mahnte, dass der Verbrauch von Plastiktragetaschen in Deutschland in den vergangenen Jahren zwar deutlich zurückgegangen sei, der von sogenannten Hemdchentüten - also sehr leichten Kunststofftütchen - aber nach wie vor konstant hoch sei.

  • Bewertung
    9

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!