Gerlingen.
Horror-Unfall in der vergangenen Halloween-Nacht mit einem Todesopfer und zwei Schwerletzten. Tödlich verunglückt ist dabei ein 18 Jahre junger Mitfahrer eines vollbesetzten Opel Vectra am Freitagmorgen gegen 0.52 Uhr. Der 19-jährige Fahrer befuhr laut Polizeibericht die Feuerbacher Straße Richtung Ortsmitte Gerlingen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Mauer, drehte sich um die eigene Achse und stieß gegen einen Laternenmast. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Opel zur Seite und kam zum Liegen.

Der Mitfahrer im Fond wurde tödlich verletzt. Der ebenfalls 18-jährige Beifahrer und ein 17-jähriger Mitfahrer wurden schwer verletzt, der 19-jährige Fahrer leicht verletzt. Alle drei Verletzten wurden zur weiteren ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr Gerlingen war mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort. Zur Versorgung der Verletzten waren drei Rettungsfahrzeuge sowie ein Notarztfahrzeug im Einsatz. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zur Verkehrsunfallaufnahme acht Streifenbesatzungen eingesetzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Feuerbacher Straße bis 3.30 Uhr gesperrt.