Baden-Württemberg Verkehrslage trotz Ferienzeit entspannt

Dichter Verkehr schiebt sich über die A8 bei Hofolding. Foto: Matthias Balk/dpa

Stuttgart (dpa/lsw).
Der Reiseverkehr hat die Autobahnen im Südwesten am Wochenende weniger belastet als erwartet. In Baden-Württemberg sei schon einiges los, sagte ein Sprecher des ADAC am Sonntag. "Allerdings gibt es kein gigantisches Verkehrsaufkommen." Demnach merke man die Reisezeit gerade an Baustellen durchaus. Dem ADAC-Sprecher zufolge kam es am Sonntag besonders auf der Autobahn 5 immer wieder zu Verkehrsstörungen.

Auch auf der A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart staute sich der Verkehr vorübergehend mehrere Kilometer. Wegen eines umgekippten Milchlasters auf der A7 standen die Fahrzeuge bei Ellwangen zwischendurch über acht Kilometer. "So schlimm wie erwartet war es dann aber nicht", sagte der Sprecher. Auch ein Mitarbeiter des Lagezentrums im Innenministerium bezeichnete die Verkehrssituation am Sonntag als relativ ruhig.

Alle deutschen Bundesländer außer Bayern und Baden-Württemberg haben nun Ferien. Der ADAC hatte vorab mit einem "der schlimmsten Reisewochenenden" gerechnet. "Die Bevölkerung hat sich wohl darauf eingestellt", sagte der Mitarbeiter des Lagezentrums.

  • Bewertung
    0

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!