Baden-Württemberg Zahl der verunglückten Radfahrer deutlich gestiegen

Unfälle mit Radfahrern sind 2018 angestiegen Foto: Pixabay

Stuttgart. 2018 war kein gutes Jahr für den Radfahrer in Baden-Württemberg. Laut dem Statistischen Landesamt stieg die Anzahl der verunglückten Radler auf 9 984 Fahrer und Mitfahrer spürbar an. 13,3 Prozent mehr als im Vorjahr wurden verletzt oder getötet. 68 Fahrradfahrer starben bei den Unfällen, 23 mehr als im Vorjahr. Die Gruppe der Pedelec-Fahrer hatte mit plus 48 Prozent den größten Zuwachs bei den verunglückten Personen. Fast jeder zweite verunglückte Pedelec-Fahrer war zum Unfallzeitpunkt 60 Jahre oder älter.

Auch wenn der Großteil der Verunglückten nach wie vor auf Fahrräder ohne Elektroantrieb entfällt (8 498 Personen), steigt die Rate bei den Pedelec-Fahrern am steilsten. 2018 verunglückten 1486 Personen mit einem Pedelec, im Jahr zuvor waren es rund 50 Prozent weniger, nämlich 481. Nach Altersgruppen gegliedert wies die Verkehrsbeteiligungsart »Fahrräder mit Elektromotor« einen deutlich höheren Anteil an verunglückten älteren Personen auf als Fahrräder ohne Elektromotor. Fast jeder zweite verunglückte Pedelec-Fahrer war zum Unfallzeitpunkt 60 Jahre oder älter. (48,3 Prozent). 

Die Verunglücktenzahlen der Fahrradnutzer entwickelten sich nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Baden-Württemberg deutlich stärker nach oben als die der meisten anderen Verkehrsbeteiligungsarten. Zwar verunglückten 2018 auch spürbar mehr Nutzer von Krafträdern (+386 Verunglückte bzw. +6,1 %) und Bussen (+170 Verunglückte bzw. +30,6 %). Insbesondere bei den Pkw-Nutzern war die Zahl der Verunglückten jedoch rückläufig (−1 002 Verunglückte bzw. −3,7 %). Insgesamt kamen auf baden-württembergischen Straßen 2018 daher nur 1,6 % Personen mehr zu Schaden als noch im Vorjahr (+778 Verunglückte).

  • Bewertung
    4

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!