Belagsarbeiten in Bittenfeld Wetter könnte Sperrung verlängern

Wegen Belagsarbeiten nach Ölunfall gesperrt: Die Schillerstraße. Foto: ZVW/Alexandra Palmizi

Waiblingen-Bittenfeld.
Der anhaltende Regen bereitet der Stadt und der ausführenden Baufirma Sorgen wegen der für diese Woche angesetzten Belagsarbeiten in der Schillerstraße. Seit Montag ist die Ortsdurchfahrt zwischen der Einmündung Hochdorfer Straße bis zur Schulstraße gesperrt. Grund für die Bauarbeiten ist der Ölunfall vom Januar dieses Jahres, bei dem ein Laster 500 Liter auf der Fahrbahn verlor. Die verunreinigte Deckschicht wurde abgefräst, so dass die Bittenfelder und der Durchgangsverkehr das betreffende Teilstück mehrere Wochen nur unter leichtem Ruckeln befahren konnten.

Seit Montag laufen nun vorbereitende Maßnahmen für die Erneuerung der obersten Asphaltschicht. Diese wurde vom Regen nicht weiter beeinträchtigt, sagt Oliver Strauß, Abteilungsleiter Straßen und Brücken bei der Stadt. Anders könnte es mit den eigentlichen Belagsarbeiten aussehen. Hält der Dauerregen am Mittwoch immer noch an, verzögern sich die Arbeiten - und damit die Sperrung. Mehr als Nieselregen darf nicht fallen. Die Baufirma soll sonst vor Ort bleiben und ihre Arbeit notfalls in der kommenden Woche vollenden.

  • Bewertung
    5

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!