Belfast 18-Jähriger für mehrere Stunden Millionär

Symbolbild. Foto: Pixabay /moerschy

Belfast.

Ein Teenager aus dem nordirischen Belfast war für mehrere Stunden Millionär. Als Dane Gillespie seinen Kontostand überprüfte, konnte er es kaum glauben. Insgesamt befanden sich dort nämlich 8,9 Millionen Pfund, umgerechnet rund 10 Millionen Euro, darauf. Gillespie freute sich so sehr über die unverhofften Millionen, dass er direkt seiner Mutter davon erzählte. Er hatte auch schon einen Plan, was er mit dem Geld anstellen könnte: Ein teurer Sportwagen, genau genommen ein Porsche, sollte schon drin sein. 

Mutter rät ihrem Sohn vom Kauf des Sportwagens ab

„Wir konnten es einfach nicht glauben. Mein Sohn hielt sich für ein paar Stunden für einen Millionär. Es ist gut, dass er uns zunächst von dem Geld erzählt hat und nicht gleich alles verprasst hat”, erzählte die Mutter dem Magazin Belfast-Live. Sie riet ihrem Sohn von dem Kauf des Sportwagens ab.

Drei Nullen zu viel beim Übertragen des Schecks der Großmutter

Der hohe Kontostand stelle sich schlussendlich nämlich als Fehler heraus. Die Großmutter des Jungen hatte ihm wenige Tage zuvor einen Scheck über 8900 Pfund ausgestellt. Beim Übertragen der Summe rutschten der Bank versehentlichen drei Nullen mehr dazu. Zum Glück war der Porsche da noch nicht gekauft. 

  • Bewertung
    4
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!