Berglen Kindergartengebühr sinkt nach Geburt eines weiteren Kindes

Symbolbild. Foto: pixabay

Berglen.
Die Gemeinde kommt Eltern in einem Punkt bei den Kindergartengebühren entgegen. In Berglen sind diese gestaffelt nach der Anzahl der Kinder in der Familie, je mehr Kinder, desto weniger ist für das jeweilige Kind im Kindergarten zu zahlen. Bislang war es so, dass, wenn eine Familie ein (weiteres) Kind bekommen hat und sich damit die Anzahl der Kinder, die bei der Gebühr zu berücksichtigen sind, geändert hat, maßgeblich war, wann die Eltern die Änderung im Rathaus anzeigten. Erst ab dem Monat darauf ist die Gebühr entsprechend verringert worden.

Tatsächlicher Termin statt Anmeldetermin

Diese Regelung haben Eltern aber mehrfach bemängelt, räumt die Verwaltung ein. Die Eltern haben nämlich darauf verwiesen, dass sie nach der Geburt eines Kindes doch erst mal andere Sorgen haben als eine solche Formalität, nämlich sofort auf das Rathaus zu gehen und sich darum zu kümmern, dass die dort eingetragene Kinderzahl geändert wird. Die Verwaltung sieht dies ein und hat deshalb dem Gemeinderat vorgeschlagen, dass nicht mehr der Zeitpunkt der Anzeige der Geburt durch die Familie maßgeblich sein soll, sondern der Zeitpunkt, an dem das Kind tatsächlich geboren wurde. Das bedeutet, die Gebühr wird künftig in der Regel früher verringert als bisher, in jedem Fall bereits ab dem Monat nach der Geburt.

Außerdem soll diese neue Regelung rückwirkend zum Kindergartenjahr 2018/2019 in Kraft treten. Laut Verwaltung und soweit ihr bekannt, kommt die Rückwirkung drei Familien zugute.

Sie haben, weil sie die Geburten nicht sofort im Rathaus angezeigt haben, insgesamt knapp 500 Euro an Betreuungsgebühren mehr bezahlt, als nach der neuen Regelung fällig sind.

Bürgermeister Maximilian Friedrich bezeichnete im Gemeinderat die bisherige Regelung als „kleines Gerechtigkeitsdefizit“, das die Gemeinde, die ja kinder- und familienfreundlich sein wolle, beseitigen sollte. Außerdem geht es um insgesamt geringe Beträge. Der Gemeinderat hat der Empfehlung der Verwaltung einstimmig zugestimmt.

  • Bewertung
    0

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!