">

Berlin SPD: Regierung soll Fehler im Fall Amri aufarbeiten

Thomas Strobl (CDU). Foto: Franziska Kraufmann/Archiv Foto: dpa

Stuttgart.
Die SPD-Fraktion erwartet von der Landesregierung schonungslose Aufklärung über Behördenfehler im Fall des Attentäters Anis Amri. Innenminister Thomas Strobl und Justizminister Guido Wolf (beide CDU) müssten zu den Versäumnissen baden-württembergischer Institutionen Stellung beziehen, sagte SPD-Fraktionsvize Sascha Binder. Die SPD habe deshalb am Freitag einen entsprechenden Antrag in den Landtag eingebracht.

Am Donnerstag war der Abschlussbericht eines Sonderermittlers zum Fall Amri in Berlin vorgestellt worden. Demnach war die Festnahme des islamistischen Attentäters vor seinem Terroranschlag mehrfach an Fehlern verschiedener Polizeibehörden in Bund und Ländern gescheitert. Amri hatte am 19. Dezember 2016 bei seinem Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Menschen getötet - obwohl er der Polizei lange als potenzieller Islamist und Drogenhändler bekannt war und auch mehrfach festgenommen wurde.

  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!