Bewerbungsfrist bis 14. März Neue Schwäbische Waldfee gesucht

, aktualisiert am 05.03.2019 - 15:34 Uhr
Die amtierende Waldfee Mariel Knödler. Foto: Edgar Layher

Schwäbischer Wald. Die Amtszeit der sechsten Schwäbischen Waldfee Mariel Knödler neigt sich dem Ende zu. Deshalb sucht die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V. eine Nachfolgerin, die für ein Jahr den Schwäbischen Wald als Markenbotschafterin repräsentiert. Alle Interessierten können sich noch bis zum 14. März 2019 bewerben. Die Bewerbungsfrist wurde um eine Woche verlängert. Mit etwas Glück ihr Talent als Waldfee bei der Wahl am 3. April 2019 in Alfdorf unter Beweis stellen.

Während ihrer Amtszeit erwarten die Schwäbische Waldfee viele Events in den Kommunen, am „Tag des Schwäbischen Waldes“ oder am Mühlentag. Auf Messen wie der CMT in Stuttgart und anderen Präsentationsterminen informiert die Gewählte über das touristische Angebot und wirbt für die Region. In dieser Zeit wird sie in Presse, Funk und teilweise auch im Fernsehen präsent sein. Mariel Knödler wird das Jahr in Erinnerung bleiben: „Schwäbische Waldfee zu sein war eine tolle Erfahrung und die Zeit verging wie im Flug. Ich habe unglaublich viel erlebt und ganz viele schöne und bereichernde Begegnungen gehabt. Deshalb kann ich jeder Interessierten nur raten, sich zu bewerben.“

Die Waldfee erhält ein Kleid des Schorndorfer Modelabels Riani und ein Mini Cabrio als „Feen-Dienstwagen“. Außerdem erhält sie ein Fotoshooting für Autogrammkarten, bezahlte Friseurbesuche und eine Erstattung für ihre Auftritte.

Wer kann sich bewerben?

Bedingung für die Teilnahme ist, dass der Wohnsitz oder der Lebensmittelpunkt der Bewerberin in einer der Mitgliedskommunen des Schwäbischen Waldes liegt - das sind Alfdorf, Althütte, Aspach, Auenwald, Berglen, Großerlach, Gschwend, Kaisersbach, Mainhardt, Murrhardt, Oberrot, Oppenweiler, Rudersberg, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal, Welzheim und Wüstenrot. Die Bewerberinnen müssen volljährig sein, es dürfen sich auch Bewerberinnen aus den Vorjahren erneut zur Wahl stellen.

In der Jury sitzen Landrat Dr. Sigel und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, gewählt wird am 3. April 2019 in Alfdorf. Öffentlich gekürt wird sie am 1. Mai 2019 auf dem Kinder-Natur-Erlebnisfest in Oberrot.

Alle weiteren Informationen und die Bewerbungsunterlagen gibt es bei der jeweiligen Schwäbischer Wald Kommune im Rathaus oder im Internet unter www.schwaebischerwald.com.

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!