Cannstatter Volksfest Wasen 2019: Die Polizei zieht Bilanz

Der Cannstatter Wasen. Foto: ZVW/Alexander Roth

Bad Cannstatt. Am Sonntag ging das 174. Cannstatter Volksfest auf dem Wasen-Gelände zu Ende. Wie haben sich die Straftaten im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? Die Bundespolizei und die Polizei Stuttgart geben Auskunft. 

3,5 Millionen Besucher sind Medienberichten zufolge in diesem Herbst auf das Cannstatter Volksfest geströmt - eine halbe Million weniger als noch zum 200-Jahre-Jubiläum im Vorjahr. Bedeutet das auch weniger Straftaten? Das zu bestimmen ist schwierig, was am geteilten Zuständigkeitsbereich liegt: Die Polizei Stuttgart überwacht das Wasen-Gelände selbst, die Bundespolizei Stuttgart die umliegenden Bahnhöfe. Dadurch unterscheiden sich nicht nur die jeweils festgestellten Delikte, sondern auch der Umgang damit.

Die Bundespolizei Stuttgart hat am Mittwoch eine ausführliche Bilanz herausgegeben:

Der Schwerpunkt der Einsätze lag auch in diesem Jahr, neben dem Stuttgarter Hauptbahnhof, vor allem am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt. Besonders an den Wochenenden nutzten zahlreiche Volksfestbesucher den öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Die Gesamtanzahl der Straftaten mit Volksfestbezug im Zuständigkeitsbereich sei von 82 auf 49 Fälle gesunken - also um etwa Prozent. Der spürbare Anstieg der Fallzahlen im Jahr 2018 konnte sich damit nicht fortsetzen. Das Aufkommen entspricht wieder dem Niveau der Jahre 2015, 2016 und 2017. Die häufigsten registrierten Straftaten waren Gewaltdelikte (26) oder Beleidigungen (14). Die Gewalt gegen Polizeibeamte ging deutlich zurück, ebenso die Anzahl der Diebstähle.

Eine derart ausführliche Bilanz herauszugeben plane die Polizei Stuttgart nicht, sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Nachfrage. Eine ähnlich deutliche Abnahme der Kriminalität wie im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei konnte aber nicht festgestellt werden. Die Anzahl der Straftaten hätte sich auf dem selben Niveau wie in den vergangenen Jahren bewegt, läge aber tendenziell "ein bis drei Prozent darunter", so der Sprecher. Zugenommen hätten die Beleidigungen gegen Polizeibeamte, abgenommen die Diebstähle und tätlichen Angriffe. 

  • Bewertung
    6

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!