China Peking

Anreise
Air China ab Frankfurt (www.airchina.de) oder Air Emirats (www.emirates.com) über Dubai.

Veranstalter
Der Hamburger China-Reiseveranstalter Caissa Touristic (www.caissa.de) bietet seit 20 Jahren ein umfangreiches Programm an – von China-Reisen für Einsteiger bis zu speziellen Themenreisen. Für 2012 steht unter anderem „L’art der Chine – auf den Reisen chinesischer Kunst“ auf dem Programm. Andere Themen befassen sich mit Kulinarik, Wandern und Fotografie.

Was Sie tun und lassen sollten
Auf keinen Fall vorher fragen, was auf dem Teller serviert wird. Es schmeckt in der Regel alles sehr gut und ist, auch scharf gewürzt, gut bekömmlich.
Auf jeden Fall in Peking mit der preiswerten und komfortablen U-Bahn fahren. Auch Taxifahrten sind günstig, weil der Staat die Preise subventioniert.
Vor den internationalen Hotels lauern oft Schlepper, die Touristen auf einen Tee einladen wollen.

Allgemeine Informationen
China-Reisende brauchen ein Visum, das beim Generalkonsulat, Stresemannallee 19–23, 60596 Frankfurt am Main, für 30 Euro (einmalige Einreise, ohne Bearbeitungsgebühr, Express-Zuschlag 30 Euro) beantragt werden kann.
 

Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!