Dealer in Stuttgart festgenommen Polizei schlägt zu, als großer Drogentransport eintrifft

Symbolbild. Foto: ZVW/Benjamin Büttner

Stuttgart. Zehn Dealer sind von der Kriminalpolizei am Mittwoch (10.04.) in Stuttgart-Feuerbach festgenommen worden. Die Beamten waren über einen großen Drogentransport informiert - und warteten auf dessen Ankunft.

Kriminalbeamte haben am Mittwochabend vor einer Woche in Feuerbach insgesamt zehn mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft an diesem Mittwoch mit. Die neun Männer im Alter von 22 bis 27 Jahren und eine Frau im Alter von 26 Jahren stehen im Verdacht, in den letzten Monaten die Drogenszene in Stuttgart mit Marihuana versorgt zu haben.

Kurios: Drogentransport wurde per Abschleppdienst befördert

Ermittlungen führten auf die Spur eines 26-jährigen Italieners. Dieser soll gemeinsam mit den anderen Verdächtigen mehrere Kilo Marihuana beschafft und weiterverkauft haben. Die Verdächtigen erwarteten am Mittwochabend eine Lieferung aus dem Rhein-Main-Gebiet, die in ein Geschäft nach Stuttgart-Feuerbach geliefert werden sollte.

Der 23-jährige Fahrer eines Mitsubishis, der die Drogen transportierte, musste mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn 81 bei Ludwigsburg nach einem Defekt gezwungenermaßen anhalten. Das defekte Fahrzeug wurde mit einem Abschleppunternehmen zu dem Geschäft nach Feuerbach transportiert. Hier warteten bereits die alarmierten Kriminalbeamten.

30 Kilo Marihuana, ein Kilo Koks und mehrere tausend Euro Bares

Bei der Ankunft des Fahrzeuges und im Geschäft nahmen die Beamten schließlich die insgesamt zehn Verdächtigen fest. Bei der Untersuchung des defekten Fahrzeuges entdeckten die Ermittler auf der Ladefläche ein Versteck, in dem sich insgesamt 30 Kilogramm Marihuana befanden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 26-Jährigenin Stuttgart-Zuffenhausen, fanden die Kriminalbeamten ein Kilogramm Kokain und mehrere Tausend Euro Bargeld. In dem Geschäft entdeckten die ermittelnden Beamten zirka 100.000 Euro Bargeld, das vermutlich für den Erwerb der 30 Kilogramm Marihuana vorgesehen war.

Fünf sind wieder auf freiem Fuß, die restnlichen Fünf verhaftet

Fünf der zehn Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die anderen fünf Tatverdächtigen, zwei 23-jährige Deutsche, zwei 26-jährige Italiener und ein 27-jähriger Kosovare wurden am Donnerstag (11.04) dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehle erließ und in Vollzug setzte.

  • Bewertung
    10

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!