Schmalkalden - Deutschlands erster 3D-Zebrastreifen ist wieder verschwunden. Die thüringische Stadt Schmalkalden hat den Fußgängerüberweg in dreidimensionaler Darstellung entfernt. Das Landesverwaltungsamt hatte in der 3D-Darstellung der Streifen einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung gesehen. Der Zebrastreifen wirkte durch eine optische Täuschung aus der Kombination von weißen und dunkleren Farbstreifen auf der Straße dreidimensional. Die Darstellung sollte dafür sorgen, dass Autofahrer davor bremsen.