Moskau - Wenige Tage nach seiner Rückkehr zur Internationalen Raumstation hat der deutsche Astronaut Alexander Gerst bei einem Außeneinsatz von US-Raumfahrern geholfen. Gerst unterstützte seine beiden US-Kollegen Drew Feustel und Ricky Arnold bei wichtigen Wartungsarbeiten im freien Weltall. "Gerst schlägt sich bei dieser Aufgabe sehr gut", sagte Volker Schmid vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. "Er hat dafür trainiert", sagte der DLR-Leiter von Gersts Mission "Horizons". Auf die Mission hatte sich Gerst rund zweieinhalb Jahre in den USA, Russland und Deutschland vorbereitet.