Die VfB-Profis in der Einzelkritik Der VfB zerfällt in seine Einzelteile

Augsburg.
Der VfB Stuttgart taumelt dem dritten Abstieg der Vereinsgeschichte entgegen. Im Abstiegsduell beim FC Augsburg präsentierten sich die Stuttgarter in einem desolaten Zustand und verloren in der Höhe verdient mit 0:6 (0:3). Bereits nach einer halben Stunde war die Partie entschieden und der Gastgeber mit 3:0 in Front. Die Tore in Durchgang eins erzielten Rani Khedira (11.), Andre Hahn (18.) und Philipp Max (30.). 

Im zweiten Durchgang konnten die Stuttgarter dem Sturmlauf der bajuwarischen Schwaben offensiv nichts mehr entgegensetzen und präsentierten sich defensiv weiterhin in einem besorgniserregenden Zustand. So kam der FC Augsburg mit Trainer Martin Schmidt noch zu drei weiteren Toren sowie guten Gelegenheiten. In der zweiten Halbzeit trugen sich Doppeltorschütze Marco Richter (53./68.) sowie ein weiteres Mal Rechtsverteidiger Max (58.) in die Torschützenliste ein.

Der VfB ließ an diesem Nachmittag jegliche Bundesliga-Tauglichkeit vermissen und hat damit nur noch theoretische Chancen, direkt in der Liga zu bleiben. Aktuell steckt die Elf von Markus Weinzierl weiterhin auf Relegationsplatz 16 fest, da die Nürnberger zeitgleich in Leverkusen mit 0:2 (0:0) verloren.

Wie sich die VfB-Profis gegen Augsburg geschlagen haben, erfahren Sie hier in unserer Bildergalerie.


Die Benotung:

1 = überragend | 2 = stark | 3 = solide | 4 = dürftig | 5 = schwach | 6 = außer Form

  • Bewertung
    23
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!