Drei-Ligen-Cup in Großaspach VfB-Youngsters sollen Spielpraxis sammeln

Der junge Tanguy Coulibaly könnte am Freitag in der Aspacher Mechatronik Arena zum Einsatz kommen. Foto: ZVW/Danny Galm

Stuttgart/Aspach. Während die Nationalspieler im Kader des VfB Stuttgart in der Länderspielpause für ihre Heimatländer auflaufen, wird der Rest des Teams an diesem Freitagabend am Drei-Ligen-Cup der SG Sonnenhof Großaspach teilnehmen. Bei der ersten Auflage des Testturniers im vergangenen Jahr konnten sich die Schwaben gegen den Gastgeber aus Liga drei sowie den Zweitligisten Greuther Fürth durchsetzen und den Pokal sowie die Siegprämie zur Jugendförderung mit nach Hause nehmen. 

Der Drei-Ligen-Cup sei "eine gute Gelegenheit für die Spieler, die in der Länderspielpause nicht mit der Nationalmannschaft unterwegs sind, um Spielpraxis zu sammeln", sagt Cheftrainer Tim Walter. Bei der diesjährigen zweiten Auflage des Turniers wird der VfB neben Drittligist Großaspach auch auf den österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau treffen. Gespielt wird im Modus "Jeder gegen Jeden", eine Partie dauert 45 Minuten (verfolgen Sie die Spiele des VfB im Liveticker aus zvw.de).

Der Gastgeber erwischte einen schwachen Saisonstart

Dem Gastgeber, der SG Sonnenhof, kommt das Turnier in der heimischen Mechatronik-Arena nicht nur finanziell zu Gute, auch sportlich möchte die Elf von Oliver Zapel die Spiele nutzen, um "gegen unterschiedliche Systeme bestimmte Dinge auszuprobieren", so der Trainer in einer Pressemitteilung. Die Aspacher haben ihrerseits einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt und belegen nach sieben Spielen und sieben Punkten Platz 16. Damit steht der selbsternannte "Dorfklub" zur Länderspielpause knapp über dem Strich in Liga drei.

Der VfB Stuttgart wird als Titelverteidiger auch in diesem Jahr als Favorit ins Rennen gehen, möchte die sportliche Bedeutung der beiden Spiele aber nicht überbewerten. Trainer Tim Walter sieht in den Spielen vielmehr einen positiven Aspekt für die vielen VfB-Fans im "Ländle". Für die Fußball-Fans in der Region sei diese Veranstaltung "eine tolle Möglichkeit, schönen Fußball zu sehen." Im letzten Jahr waren knapp 5000 Zuschauer nach Aspach gekommen.

Testspiele als Chance für die jungen VfB-Spieler

Mit der Ideal-Vorstellung, "schönen Fußball" zu spielen, legt der Stuttgarter Coach die Messlatte für sein Team ziemlich hoch, wenn man bedenkt, dass ihm unter anderem Nicolas Gonzalez, Santiago Ascacibar, Wataru Endo, Borna Sosa, Maxime Awoudja und Luca Mack nicht zur Verfügung stehen werden. Womöglich können sich die vielen jungen VfB-Spieler, die zuletzt wenig Einsatzzeit erhalten haben, in den Vordergrund spielen und so Werbung in eigener Sache betreiben - man denke dabei nur an Roberto Massimo oder Tanguy Coulibaly.

Lustenau ohne Chefcoach, aber mit dem Ex-Aalener Morys

Die Turnier-Premiere der Österreicher von Austria Lustenau, aktuell 13. in der heimischen Liga, kommt einem Neustart für die Vorarlberger gleich. Nach dem schwachen Saisonstart mit zuletzt drei Niederlagen in Folge hat Cheftrainer Gernot Plassnegger seinen Rücktritt angeboten. Dem sind die Verantwortlichen nachgekommen und haben sich vom Ex-Coach getrennt. Damit deutet vieles darauf hin, dass in Großaspach Co-Trainer Tamas Tiefenbach auf der Trainerbank Platz nehmen wird.

Dessen Spieler dürften hierzulande gänzlich unbekannt sein - mit einer Ausnahme: Stürmer Matthias Morys. Der 32-Jährige spielte in der vergangenen Saison für den späteren Drittliga-Absteiger VfR Aalen. Dort erlebte Morys eine lange und erfolgreiche Zeit als Torjäger und traf dabei auch gegen die SG Sonnenhof. Nun kehrt der erfahrene Angreifer zurück nach Deutschland. Und das mit einem Team, in dem unter anderem drei Jamaikaner unter Vertrag stehen. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich der Exot gegen die deutschen Profiteams schlagen wird.


VfB-Spieler international im Einsatz

Santiago Ascacibar und Nicolas Gonzalez (U23 Argentiniens): 4. September gegen Bolivien, 8. September gegen Kolumbien (beides Testspiele)

Wataru Endo (A-Nationalmannschaft Japans): 5. September gegen Paraguay (Testspiel), 10. September in Myanmar (WM-Qualifikation)

Borna Sosa (U21 Kroatiens): 5. September gegen Vereinigte Arabische Emirate (Testspiel), 10. September gegen Schottland (EM-Qualifikation)

Maxime Awoudja (U21 Deutschlands): 5. September gegen Griechenland (Testspiel), 10. September in Wales (EM-Qualifikation)

Luca Mack (U20 Deutschlands): 5. September gegen Tschechien, 8. September in den Niederlanden


Tickets und Zeitplan

Tickets sind in der SG-Geschäftsstelle an der Arena, an allen CTS-Vorverkaufsstellen sowie online im Ticketshop unter www.sg94.de erhältlich. 

Preise im Vorverkauf:

  • Stehplatz (Vollzahler: 8 Euro | Ermäßigt: 5 Euro)
  • Sitzplatz Gegentribüne (Vollzahler: 13 Euro | Ermäßigt: 8 Euro)
  • Auf oben genannte Vorverkaufspreise wird ein Tageskassenzuschlag von 2 Euro erhoben.

Ermäßigungskriterien: Kinder und Jugendliche von 7 bis einschließlich 17 Jahre, Schüler/Auszubildende/Studenten, Rentner, Schwerbehinderte ab Behinderungsgrad 50 Prozent.

Kinder bis 6 Jahre: Erhalten in Begleitung eines Erwachsenen mit gültiger Eintrittskarte kostenfreien Zutritt zum Stadion, benötigen jedoch eine Schosskarte, die am Turniertag an der jeweiligen Tageskasse erhältlich ist. Es besteht kein Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz.

Vorläufiger Zeitplan (Änderungen vorbehalten):

  • 14 Uhr bis 17 Uhr: Ausbildungsmesse "Jugend - unsere Zukunft" im Kanadischen Blockhaus der Arena Aspach (Eintritt frei)
  • 15.30 Uhr Einlass (offenes Gelände und keine Sektorentrennung)
  • 15.40 Uhr: Einlagespiel der SG-Jugend
  • 17 Uhr bis 17.45 Uhr Spiel 1: SG Sonnenhof Großaspach vs. SC Austria Lustenau
  • 18 Uhr bis 18.45 Uhr Spiel 2: VfB Stuttgart vs. SC Austria Lustenau
  • 19.30 Uhr bis 20.15 Uhr Spiel 3: VfB Stuttgart vs. SG Sonnenhof Großaspach
  • ca. 20.20 Uhr Siegerehrung auf dem Platz
  • Im Anschluss Players-Party auf dem Stadionvorplatz und im Vereinsheim
  • Bewertung
    1
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!