Dritte Liga 0:2 – VfB-Trainer Kramny streicht den freien Tag

Jürgen Kramny bemängelt die Durchschlagskraft des VfB Stuttgart II Foto: Bongarts

Regensburg - Fußball-Drittligist VfB Stuttgart II hat das dritte Spiel hintereinander verloren: Dem 0:4 bei der SpVgg Unterhaching und dem 0:3 gegen den 1. FC Heidenheim folgte ein 0:2 bei Jahn Regensburg. „Wir brauchen uns über die Niederlage nicht zu beschweren, wir haben ohne Durchschlagskraft gespielt“, klagte Trainer Jürgen Kramny und forderte: „Wir müssen schnellstens gegensteuern.“ Erste Maßnahme: Er strich den freien Montag. Schon vor der Partie hatte Kramny mehr Einsatz und eine höhere Laufbereitschaft gefordert. „Offenbar haben die Spieler nicht richtig zugehört. Denn genau mit diesen Eigenschaften waren wir lange Zeit erfolgreich. Da müssen wir wieder hin“, sagte der Trainer mit Blick auf die ausstehenden Spiele 2013 daheim gegen den Chemnitzer FC (6. Dezember) und Borussia Dortmund II (18. Dezember) sowie auswärts bei Darmstadt 98 (14. Dezember).

In Regensburg besiegelten die Tore von Aias Aosman (10.) und Oliver Hein (56.) die VfB-Niederlage. Zu allem Überfluss musste Mittelfeldspieler Rani Khedira bereits nach 25 Minuten mit muskulären Problemen vom Feld. Von Anfang an nicht spielen konnte Daniel Vier (31). Den Innenverteidiger plagen Knieprobleme. Ob der Deutsch-Brasilianer nach der Winterpause noch für den VfB II auflaufen wird, ist fraglich. Fest steht, dass sein am Saisonende auslaufender Vertrag auf dem Wasen nicht verlängert wird. Offenbar hat der 1. FC Heidenheim Interesse, Vier bereits im Winter zu verpflichten. FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald blockt noch ab: „Wir haben seit drei Jahren Kontakt zu Daniel Vier, aber das gilt für viele andere Spieler auch.“

VfB-App

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!