Erste Musical-Probe Ein bisschen New York in Stuttgart

Stuttgart – Die Vorbereitungen für Stuttgarts neues Musical "Ich war noch niemals in New York" sind in vollem Gange. Im Rahmen der musikalischen Sitzprobe im Orchester trafen am Freitag das Ensemble und die Musiker zum ersten Mal aufeinander und gaben den Anwesenden schon mal eine kleine Kostprobe von Udo Jürgens größten Hits.

Das Orchester des Apollo Theaters legte mit der Ouvertüre los. Kurz darauf betraten auch die Ensemblemitglieder und natürlich die Hauptdarsteller den Saal. Bei dem darauffolgenden gemeinsamen Song "Schöne Grüße aus der Hölle" konnte man kaum glauben, dass es sich hier um die erste gemeinsame Probe handelt. So gut klappte das Zusammenspiel.

"Es handelt sich hier eben um echte Profis", sagt Dirigent Bernd Steixner. "Dabei dauern die Proben erst  fünf Tage an."

Die musikalische Meisterleistung ist nicht nur Udo Jürgens zu verdanken, der zur Premiere am 18. November erwartet wird,  sondern insbesondere dem Musical Supervisor Michael Reed. "Als man mich bat, an der Musik des Musical mitzuarbeiten, hatte ich noch kein Lied von Udo Jürgens gehört", gestand der musikalische Leiter. Mittlerweile sei er aber derart von der Musik begeistert, dass er sich wirklich glücklich schätzen kann, an der Produktion involviert zu sein.

Die Vorfreude war allen Beteiligten anzusehen. Stuttgart kann sich nach "We Will Rock You" auf ein weiteres Gute-Laune-Musical freuen.

Mehr Eindrücke gibt's in der Bildergalerie.

Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!