Faszination Fliegen Gleitschirmfliegen für Anfänger

Vom Kleinheppacher Kopf aus schweben Gleitschirmflieger des Vereins „Die Remstäler“ über Weinberge, Ortschaften und Wiesen hinweg. Wie sich das wohl anfühlt? Foto: Hans-Dieter Keim

Korb. Seit Jahrtausenden träumen Menschen davon, zu fliegen; frei und sorglos durch die Lüfte zu schweben. Am Kleinheppacher Kopf erfüllen sich Gleitschirmflieger vom Verein „Die Remstäler“ seit Jahren diesen Traum. Doch wie fühlt es sich an, zu fliegen? Wie schützen Piloten sich vor Unfällen? Und was, wenn mitten im Flug die Blase drückt? Das erkunden wir in unserer neuen Serie „Faszination Fliegen“.

Kleine Farbtupfer kreisen regelmäßig von Frühjahr bis Herbst oberhalb von Korb und Kleinheppach: Gleitschirmflieger des Vereins „Die Remstäler“. Beeindruckendes leisten sie in luftiger Höhe: Einer der Piloten hat es zum Beispiel von Korb bis fast nach Würzburg geschafft – mehr als hundert Kilometer weit im Gleitschirm. Ein weiteres Vereinsmitglied ist schon für die deutsche Nationalmannschaft geflogen.

Wie diese Menschen durch die Lüfte schweben, macht neugierig

Doch dazu gehört eine ordentliche Portion Wagemut. Eine Pilotin sicherte sich vor Jahren einen Platz in der Meldungsspalte unserer Zeitung, weil sie in Korb im Baum hängen geblieben ist. Sie war von einer Windböe erfasst worden. Ihr Flug endete im Krankenhaus. Die Vorstellung, was noch hätte passieren können, lässt frösteln – und erinnert an die Risiken des Fliegens.

Wenn sich die Piloten jedoch von ihrem Startplatz auf dem Kleinheppacher Kopf in die Lüfte erheben, in weitem Bogen in den Himmel steigen, scheint das vergessen. Sie ziehen Blicke von Spaziergängern und Autofahrern auf sich, egal wo ihr Flug enden mag. Auch die Blicke unserer Autorin folgen den Gleitern.

Wie diese Menschen durch die Lüfte schweben, macht neugierig. Wie es wohl ist, zu fliegen? Wieso kreisen die Piloten immerzu? Und muss ein Flieger sich nicht vor Angst in die Hosen machen, wenn er abhebt und unter sich meterweit nichts sieht als Luft? Besonders sicher sieht so ein Stück Stoff über dem Kopf ja nicht aus ...

Höhepunkt: Ein Tandem-Flug mit einem der „Remstäler“

Fragen über Fragen – die nach einer Antwort verlangen. Hans-Dieter Keim scheint dafür eine gute Anlaufstelle zu sein. Keim ist Pressewart des Vereins „Die Remstäler“, der sich vor rund achtzehn Jahren das Recht gesichert hat, am Kleinheppacher Kopf zu starten – gegen den einen oder anderen Widerstand.

Mittlerweile gehören die Flieger zum Ortsbild und sind zu einem Pfund geworden, mit dem die Gemeinde nicht nur auf ihrer Homepage wuchert. Schon vor elf Jahren waren die Gleitschirmflieger ein Motiv neuer Marketing-Tafeln am Ortseingang: als Symbol fürs Sportleben in Korb.

Schwuppdiwupp ist die E-Mail-Anfrage gestellt: Wäre der Verein für eine Reportage übers Gleitschirmfliegen zu haben, verbunden mit einem Tandem-Flug? Kurze Zeit später landet Keims Antwort im Postfach. Wenig später steht fest: Die Autorin darf mitfliegen. Zeit für schwitzende Hände und ein flaues Gefühl im Magen. Ob die Idee wirklich so gut ist? Schon beim Aufstieg auf Aussichtstürme schlottern ihr schließlich die Knie. Doch es bleibt ja genug Zeit zur Vorbereitung.

Einen festen Termin gibt es nicht

Vereinsvorstand Thilo Schaber wird erklären, wie das eigentlich funktioniert mit dem Fliegen und worauf tunlichst geachtet werden sollte. Ein Kurs zum Thema Rettungsschirm-Packen steht auf dem Programm: Unter fachmännischer Anleitung üben Vereinsmitglieder, ihren Rettungsschirm zu werfen und wieder zu verstauen.

Außerdem ist ein Gespräch mit Reiner Braun vereinbart, dem Vereinsflieger, der weltweit an Wettbewerben teilnimmt – und sogar schon bei der Europa-Meisterschaft der Gleitschirmflieger in der deutschen Nationalmannschaft mitgeflogen ist.

Und schließlich: der Tandem-Flug. Was den angeht, ist nur so viel klar: Bis es so weit ist, können Wochen vergehen. Einen festen Termin gibt es nicht. Eines Morgens, wenn das Wetter passt, wird das Handy klingeln. Handschuhe, Jacke und festes Schuhwerk werden eingepackt. Und dann – ja, dann geht’s hinauf in die Lüfte.

  • Bewertung
    5

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!