Fellbach/B14 Rechts überholt und bis zum Stillstand ausgebremst

Symbolbild. Foto: Pixabay (Lizenz: CC0 Public Domain)

Fellbach.
Grob verkehrswidrig und sehr gefährlich hat sich am Sonntagvormittag ein bislang unbekannter Autofahrer auf der B 14 bei Fellbach verhalten. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Der Fahrer eines schwarzen BMW X6 war gegen 11.20 Uhr auf der B 14 in Richtung Schorndorf unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Fellbach-Süd und Waiblingen-Süd überholte er einen 43-jährigen Opel-Fahrer unerlaubt von rechts. Während des Überholens drängte er den Opel in Richtung Mittelleitplanke. Nachdem der BMW an dem Opel vorbeigefahren war, wechselte der 43-Jährige auf die rechte Spur. Der BMW fuhr wieder vor ihn und bremste den Opel auf der stark befahrenen Bundesstraße bis zum Stillstand aus. Nachdem beide Fahrzeuge für einige Sekunden auf dem rechten Fahrstreifen gestanden hatten, fuhr der BMW-Fahrer weiter.

Die Polizei Fellbach hat die strafrechtlichen Ermittlungen wegen dem gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr aufgenommen. Das Kennzeichen des BMW ist der Polizei bekannt, die Ermittlungen zum Fahrer dauern an.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Fahrer machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/57720 zu melden. Insbesondere wird der Fahrer eines silbernen Kleinwagen mit Böblinger Kennzeichen gebeten sich als Zeuge zu melden.

  • Bewertung
    30

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!