">

Fellbach/Backnang Zwei Raubüberfälle innerhalb kurzer Zeit

Symbolbild. Foto: Büttner / ZVW

Fellbach/Backnang.
Zu zwei Raubüberfällen ist es an diesem Samstagnachmittag (15.07.2017) innerhalb kurzer Zeit in Fellbach und Backnang gekommen. In Backnang auf eine Bäckerei und in Fellbach-Oeffingen auf eine Tankstelle.

Der Räuber von Backnang betrat die Bäckerei im Häfnersweg gegen 12 Uhr. Er bedrohte eine Angestellte und eine Kundin mit einer Pistole, die jedoch mit einem Tuch abgedeckt gewesen war. Beide Frauen mussten sich auf den Boden legen und anschließend raubte der Mann Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro aus der Registrierkasse. Im Anschluss flüchtete er mit einem Fahrrad in die grobe Richtung Herdweg. Die Polizei setzte mehrere Streifenwagen der umliegenden Reviere und auch ein Polizeihubschrauber zur Fahndung ein. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Er dürfte Anfang/Mitte 20 Jahre alt gewesen sein und etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, einer dunklen Hose und einer schwarzen Sonnenbrille. Personen, die Hinweise zum Täter geben können, oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich direkt mit der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen (07151/9500) in Verbindung zu setzen.

Der Räuber von Oeffingen betrat die Tankstelle in der Hofener Straße gegen 13.20 Uhr. Auch hier bedrohte der Täter zwei Frauen (die 61- und 24-jährigen weiblichen Angestellten) mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Geld. Nachdem er mehrere Hundert Euro Bargeld erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß vom Tankstellengelände. Die Polizei löste erneut eine Alarmfahndung aus, zu der auch mehrere Streifenwagen der umliegenden Polizeipräsidien eingesetzt waren. Der Täter war 20 bis 25 Jahre alt, 175  bis 180 Zentimeter groß und sehr schlank. Er hatte dunkelbraune Haare und dunkelbraune Augen. Bei der Tatausübung hatte er einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose, bei der es sich möglicherweise um eine Jogginghose gehandelt hatte, sowie helle Turnschuhe an. Er hatte sich mit einer schwarzen Motorradunterziehhaube maskiert. Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich direkt mit der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen (07151/9500) in Verbindung zu setzen. Insbesondere bittet die Polizei die Personen, die an der Bushaltestelle unweit der Tankstelle gestanden waren, sich zu melden.

Es drängt sich fast schon auf, von einer Überfallserie auf Tankstellen im Rems-Murr-Kreis und Umgebung zu sprechen. Der Überfall in Oeffingen ist der fünfte Tankenstellen-Raubüberfall dieses Jahr im Kreis. Bestehen Zusammenhänge? Am vergangenen Montag, 10. Juli, ist abends eine Tankstelle in Schwäbisch Gmünd überfallen worden. Die beiden bewaffneten Täter flüchteten zu Fuß. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Schorndorf vom 25. Juni nicht aus.

Zudem hat am 14. März hat ein Räuber eine Tankstelle in Oppenweiler überfallen. Er entkam unerkannt. Am Abend des 24. Januar forderten gleich drei Männer in einer Waiblinger Tankstelle Geld. Nach wie vor hat das Polizeipräsidium Aalen eine Fahndung nach diesen drei Männern veröffentlicht.

Diese ungewöhnliche Häufung vermittelt einen anderen Eindruck als die Fakten: Die Zahl der Überfälle auf Tankstellen ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. In Baden-Württemberg gab es im Jahr 2015 genau 62 Überfälle auf Tankstellen. Im Jahr 2009 waren es mit 113 fast doppelt so viele.

  • Bewertung
    10
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!