„Ganz klar eine Grenze überschritten“ VfB: Ascacibar wird nach Spuck-Attacke auch intern bestraft

„Er hat mit seinem Platzverweis der Mannschaft und dem Verein geschadet. Da müssen wir ein klares Zeichen setzen“, so VfB-Sportchef Hitzlsperger. Foto: ZVW/Benjamin Büttner (Archiv)

Stuttgart. Am Sonntagmittag hat sich VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger mit klaren Worten zur Spuck-Attacke von Santiago Ascacibar geäußert: „Er hat in dieser Situation ganz klar eine Grenze überschritten. Das dulden wir nicht und wir werden diese Aktion auch intern bestrafen.“

Der Argentinier hatte am Samstag im Spiel gegen Leverkusen (0:1) in der Nachspielzeit in Richtung des Leverkuseners Kai Havertz gespuckt und wurde von Schiedsrichter Tobias Stieler anschließend mit glatt Rot vom Platz gestellt. Dem 22-Jährigen droht nun eine lange Sperre.

„Solche Leute braucht man nicht in der Bundesliga. Auch mir hat er in der ersten Halbzeit schon vor die Füße gespuckt“, schimpfte anschließend Bayer-Stürmer Kevin Volland und TV-Schiedsrichter-Experte Markus Merk meinte: „Das ist das schlimmste aller Vergehen. Ich vermute, Ascacibar hat jetzt Sommerpause.“

„Er hat mit seinem Platzverweis der Mannschaft und dem Verein geschadet. Da müssen wir ein klares Zeichen setzen“, so Hitzlsperger. Weiter warnte der Stuttgarter Sportchef davor, sich im Kampf um den Klassenverbleib von Emotionen leiten zu lassen. „Wir dürfen nicht anfangen, den Frust über die derzeitige Lage nach außen zu tragen. Wenn wir dies tun, sind wir auf dem falschen Weg.“

Am kommenden Samstag sind die Schwaben beim FC Augsburg zu Gast. Die Partie bei den bayrischen Schwaben habe Endspiel-Charakter, warnte Trainer Markus Weinzierl nach der Niederlage gegen Bayer: "Wenn wir 15. werden wollen, müssen wir gewinnen." 


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    2
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!