Großaspach Frontalzusammenstoß - drei Verletzte

, aktualisiert am 09.04.2019 - 11:54 Uhr

Großaspach.
Auf der Landstraße zwischen Großaspach und Großbottwar hat sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall ereignet. Die Polizei meldete gegen 7.30 Uhr, dass nach einem Frontalzusammenstoß die Fahrbahn blockiert war. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt, ist nun aber wieder frei (Stand 11.53 Uhr). Der Verkehr staute sich zurück bis Backnang bzw. Großbottwar, nahe der A81 Anschlusstelle Mundelsheim. Eine Umleitung über Kleinbottwar wurde eingerichtet.

Von der Spur abgekommen

An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Ein 27-Jähriger war mit seinem Audi auf die Gegenspur geraten und mit einem entgegenkommenden Ford eines 26-Jährigen kollidiert. Eine nachfolgende 25-Jährige konnte ihren Polo nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Unfall auf. Der Ford kippte bei dem Unfall auf die Seite und lag quer auf der Fahrbahn.

Alle drei Beteiligten mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Noch ist unklar, wie schwer die Personen verletzt wurden, sie konnten sich aber alle selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Ebenfalls nicht geklärt ist derzeit, warum der Audifahrer von der Spur abkam.

Der Sachschaden beträgt rund 50 000 Euro.

Die Feuerwehr war mit neun Kräften aus Großaspach und 15 Kräften aus Großbottwar vor Ort. Ein Notarzt und drei Rettungswagenbesatzungen kümmerten sich um die Verletzten.

  • Bewertung
    11

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!