Gründerpreis Ein Sternekoch setzt auf schwarze Pommes

Der Gründerpreis-Gewinner Sascha Wolter mit Sparkassen-Vorstand Ralph Walter. Foto: Habermann/ZVW

Waiblingen/Kernen. Die außergewöhnliche Idee für außergewöhnliche Pommes hat die Jury überzeugt: „Frittenlove“ von Sascha Wolter hat den Gründerpreis Rems-Murr 2018 der Kreissparkasse Waiblingen gewonnen. Der Ex-Sternekoch stellt nicht nur einfach Pommes aus Kartoffeln her. Erstmalig ist der Gründerpreis im Rahmen des Unternehmerforums der Kreissparkasse vergeben worden.

Zukunftsfähige Geschäftsideen haben sich beim Gründerpreis Rems-Murr 2018 durchgesetzt. Den fünf Erstplatzierten hat Firmenkundenvorstand Ralph Walter Preisgelder in Höhe von insgesamt 10 000 Euro vergeben. Mit 19 eingereichten Beiträgen sei der auf Initiative der Sparkasse durchgeführte regionale Gründerwettbewerb wieder einmal sehr erfolgreich gewesen. 

„Wir wollen Gründerinnen und Gründer hier vor Ort auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen, sie mit unserem Preis sichtbar machen und ihnen unsere Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen“, so Walter. Die Preisträger seien auch Vorbild für andere, die an ihre Ideen glauben und den Schritt ins eigene Unternehmen wagen. Nach einer Vorauswahl hatten die fünf aussichtsreichsten Kandidaten ihre Geschäftsidee der Jury präsentiert. Diese setzte sich aus Vertretern der Wirtschaft und IHK, lokaler Medien und der Kreissparkasse zusammen. In die Juryentscheidung flossen verschiedene Kriterien ein. Das Konzept, die wirtschaftliche Planung, die Präsentation der Geschäftsidee und vor allem der Nutzen, den die neue Firma für die Region bieten kann, ergaben die Gesamtnote. Am Ende konnte sich die Jury einstimmig auf eine Rangfolge einigen.

1. Preis (4000 Euro): „Frittenlove“ von Sascha Wolter


Sascha Wolter war als Koch in Backnang mit einem Michelin-Stern dekoriert - dann sattelte er um. Sein Projekt heißt „Frittenlove“. Dahinter steckt seine Firma, die die vielleicht ungewöhnlichsten und hochwertigsten Pommes Deutschlands herstellt. Diese werden nämlich nicht im klassischen Sinn aus geschnittenen Kartoffeln hergestellt. Sondern aus handwerklich herge-stellten Massen, die dann in die typische Form gebracht werden. Kichererbsen-Fritten, Kartoffelrösti-Fritten und Black-Truffle-Fritten heißen die ausgefallenen Food-Kreationen, die bundesweit bereits sehr gut ankommen. Qualitätsorientierte Verbraucher suchen immer häufiger individuelle, handwerklich originelle und nachhaltig hergestellte Lebensmittel - „Frittenlove“ bedient genau diesen Trend. Bislang verkauft „Frittenlove“ ausschließlich an Geschäftskunden. Verbraucher, die die Edelfritten ausprobieren wollen, müssen daher die richtigen Lokale finden. Künftig will Sascha Wolter seine ausgefallenen Kreationen aber auch über einen Onlineshop vertreiben. Zudem ist geplant, Lebensmittelmärkte direkt mit „Frittenlove“-Produkten zu beliefern. Die Gründerpreis-Jury würdigt die spanende und einzigartige Idee, setzt auf die herausragende Kompetenz des Gründers und sieht für das Geschäftsmodell große Marktchancen.

2. Preis: (3000 Euro): „Living-Circles“ Schorndorf


Neugier und die intensive Auseinandersetzung mit Bildungsfragen haben Krishna Saraswati, Felix Ziegenbein und Daniel Fels bei Living-Circles in Schorndorf zusammengebracht. Living-Circles entwickelt und baut ganzheitliche Raumsysteme für den Bildungsbereich. Es werden Räume gestaltet, die soziale und ökologische Vorgaben verbinden. Elemente wie Fotovoltaik, Pelletheizung und Wasserversorgung werden in das Raumkonzept eingebunden und machen elementare Kreisläufe sichtbar. Eine beheizbare, gut isolierte und helle Jurte ist ein typisches Beispiel für ein Living-Circles-Konzept. Glasfasergewebe, Edelstahl und Lehm, Lärchenholz und LED-Beleuchtung schaffen - auf Basis einer klassischen Jurte - eine natürliche und dennoch hochwertige und zeitgemäße Umgebung. Die Jury lobt das nachhaltige Gesamtkonzept, die innovativen und kreativen Lösungen und setzt auf die vielfältige Erfahrung der Firmengründer bei künftigen Projekten.

3. Preis (2000 Euro): „JMS“-Abbruch aus Weinstadt


Jahrzehntelange Erfahrung der Inhaber in verschiedenen Unternehmen, verbunden mit fundiertem Fachwissen auf den Gebieten Erdbau, Rückbau, Sanierung und Entsorgung - das zeichnet die Firma JMS aus

Weinstadt aus. Schwerpunkt sind Abbruch- und Rückbauarbeiten. Hier reicht das Angebot vom Abbruch eines Wohngebäudes über industriell genutzte Fabrikgebäude bis hin zu Brückenbauwerken. Joachim Schmid, Max Bachteler und Stefan Treiber garantieren eine erfolgreiche Durchführung unterschiedlicher Vorhaben. Die ersten Buchstaben ihrer Vornamen gab dem Unternehmen seinen Namen: JMS.

Ob einzelne Teilleistungen oder die komplette Realisierung - JMS wickelt Aufgaben zuverlässig, termingerecht und nach Kundenwunsch ab. Die Jury überzeugte das gut durchdachte Gesamtportfolio an Leistungen, fundierte Fachkenntnisse aus verschieden Disziplinen - und dass von Beginn an Arbeitsplätze geschaffen wurden.

4. Preis (500 Euro): „Hebammenhaus“ in Backnang


Das Geburtshaus in Backnang ergänzt die regionale und flächendeckende Versorgung im Bereich Geburtshilfe, Schwangerschafts- und Familienbetreuung. Das Team um Nicole Strobel versteht sich als Begleiter und Unterstützer, die den Frauen mit Erfahrung und mit fachlichem Wissen bei einer Geburt zur Seite stehen. Die Jury würdigt das Versorgungsangebot vor Ort, ein zukunftsorientiertes Gesamtkonzept sowie das fachliche Know-how und die Erfahrung des Teams.

4. Preis (500 Euro): Mähroboter von „Illitec“ in Urbach


Landmaschinen und Gartengeräte waren schon immer die große Leidenschaft von Sam-Patrick Illison. Nach 15 Jahren Berufserfahrung und mit Meisterbrief in der Tasche hat er nun seine eigene Firma für Mähroboter und Gartentechnik gegründet - „Illitec“ in Urbach. Dort gibt es alles aus einer Hand für das perfekte Mähergebnis. Das Dienstleistungsangebot, ein Gründer mit viel Branchenerfahrung und die Tatsache, dass das Thema Automatisierung im Garten immer stärker nachgefragt wird, würdigt die Jury.

  • Bewertung
    2
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!