Hans Dürig Niemand will nukleare Abfälle

Ein weiterer Streitpunkt: Ihre Endlagersuche. Vier der sechs möglichen Standorte liegen entlang der 316 Kilometer langen Grenze. Das beunruhigt viele Baden-Württemberger.

Ich kann die Deutschen verstehen. Auch hier sind viele Emotionen im Spiel. Unsere Philosophie ist es, das Ganze möglichst transparent zu machen. Wir binden die deutschen Gemeinden in jeden Schritt mit ein. Das Problem ist doch, dass niemand die nuklearen Abfälle will. Auch innerhalb der Schweiz ist das ein großes Problem.

So nah und doch so fern. Was tun, damit sich Schweizer und Deutsche besser verstehen?

Wir sollten die Kontakte noch intensivieren. Ich denke an Gesprächsrunden mit Schweizern, die hier leben, und Baden-Württemberger, die in der Schweiz wohnen. Aber es passiert schon jetzt unheimlich viel. Wir haben etwa 40 Städtepartnerschaften: Reutlingen -Aarau, Heilbronn-Solothurn, Ostfildern- Reinach. Die Baden-Württemberger stellen ein Drittel aller Gäste in der Schweiz. Umgekehrt haben die Besuche von Schweizern 2009 um fünf Prozent zugenommen. Baden-Württemberg ist zudem der viertwichtigste Handelspartner der Schweiz.

Sind Sie angesichts der Griechenlandkrise froh, noch den Franken zu haben?

Die Eurokrise bedroht uns direkt. Zwei Drittel unserer Exporte gehen in Euroländer. Würde der Schweizer Franken noch stärker, bekämen wir Probleme - auch im Tourismus, der eine wichtige Einnahmequelle darstellt. Das Ganze beunruhigt uns also eher. Aber klar ist, der Vorschlag der EU beizutreten und den Euro einzuführen, hätte bei uns im Moment keine Chance.

Sie sind ein weit gereister Diplomat. Was gefällt Ihnen hier besonders gut?

Schweizer und Baden-Württemberger können alles, außer Hochdeutsch. Aber Spaß beiseite: Wir sind uns in vielem sehr ähnlich - Schweizer und Baden-Württemberg sind bescheiden, zurückhaltend, arbeitsam, diszipliniert. Und die Landschaft ist hier ebenfalls sehr schön. Ihr habt natürlich nicht 48 Viertausender, aber ihr habt den Feldberg.

Das war jetzt freundlich und höflich . . .

  • Bewertung
    0
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!