Kanada "Jumanji" bleibt auf Platz eins in Nordamerika

Dwayne Johnson (l-r), Nick Jonas und Kevin Hart stellen "Jumanji: Willkommen im Dschungel" in Berlin vor. Foto: Jörg Carstensen Foto: dpa

New York - Die Action-Komödie "Jumanji" bleibt in den nordamerikanischen Kinos weiter der erste Überraschungshit des Jahres.

Nachdem der Film mit Dwayne "The Rock" Johnson in der dritten Woche zum ersten Mal die Spitzenposition erobert hatte, konnte er diese Position nun auch am vierten Wochenende halten. Er spielte laut Branchen-Website "Hollywood Reporter" 27 Millionen Dollar (22,1 Millionen Euro) ein und steht nach dem Feiertagswochenende mit Martin-Luther-King-Day am Montag voraussichtlich bei rund 289,5 Millionen Dollar Gesamtumsatz in den USA und Kanada seit dem Start.

Auf Platz zwei landete "Die Verlegerin" von Steven Spielberg. Das Journalismus-Drama mit Meryl Streep und Tom Hanks kam lauf vorläufigen Zahlen auf 18,6 Millionen Dollar. Es war bereits seit Weihnachten in Großstädten gelaufen, lief aber diese Woche dann erstmals groß in rund 2800 Kinos. Auf Rang drei folgt der Thriller "The Commuter" mit Liam Neeson und rund 13,5 Millionen Dollar zum Start.

  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!