Kernen Badeunfall im Römerbad

, aktualisiert am 23.05.2019 - 16:41 Uhr
Symbolbild. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Kernen.
Ein Senior musste am Donnerstag(23.05.)  im Römerbad in Rommelshausen wiederbelebt werden. Er war laut einer Sprecherin im tiefen Becken untergegangen – wohl wegen eines medizinischen Notfalls. Ein Notarzt wurde mit einem Rettungshubschrauber zum Einsatzort gebracht, weil dies laut Rotem Kreuz in diesem Fall der schnellste Weg war.

Was genau vorgefallen ist, ist laut Polizei-Pressesprecher Rudolf Biehlmaier noch Gegenstand der Ermittlungen. Laut Susanne Herrmann, Pressesprecherin der Gemeinde Kernen, ist ein älterer Herr, der sich als Badegast im Römerbad aufgehalten hatte, untergegangen. Ein Bademeister leistete Erstversorgung. Laut Carsten Leidner, Leiter der Integrierten Leitstelle beim Roten Kreuz Rems-Murr, landete ein Rettungshubschrauber vor dem Hallenbad, weil auf diesem Weg ein Notarzt am schnellsten vor Ort war. Der Mann wurde dann mit einem Rettungswagen des Roten Kreuzes ins Krankenhaus gebracht.

„Die Aufsichtspflicht wurde nicht verletzt“, betont Susanne Herrmann. Über den Gesundheitszustand des Mannes ist momentan nichts bekannt.

Die Polizei wurde erst später hinzugezogen. In einem Fall wie diesem gilt es zu klären, ob ein wie auch immer geartetes Fremdverschulden vorliegen könnte. Dazu konnte die Polizei am Donnerstag noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an.

  • Bewertung
    9

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!