Kernen.
Eine blutende Kopfwunde hat ein 43-jähriger Fahrradfahrer am Samstagabend von einem Sturz davongetragen. Der Mann war auf dem Radweg in der Endersbacher Straße in Kernen unterwegs. Auf Höhe der Bushaltestelle prallte er mit dem Kopf gegen eine dort angebrachte Querstrebe aus Metall und zog sich hierbei eine Platzwunde zu. Der Radfahrer trug keinen Fahrradhelm und musste ins Klinikum Winnenden gebracht werden.