Kolumne zum Umweltalarm Ich werfe mich in den Feinstaub

Zum Feinstaub in der Luft kam auch noch Schnee dazu Foto: dpa

Stuttgart - Weder mit meinen Freunden noch mit meinen Kollegen habe ich darüber gesprochen. Sie sind der Erste, dem ich mich offenbare. Ich habe es diese Woche getan. Nicht oft. Aber zweimal.

Ich bin Auto gefahren, obwohl in ­meiner Stadt Feinstaubalarm geherrscht hat. Angeblich ist diese Woche nicht ­wesentlich weniger in meiner Stadt ­gefahren worden als sonst. Aber die, die es getan haben, saßen mit schlechtem ­Gewissen hinterm Steuer. Das kann ich beweisen. Ich habe es gefühlt.

Als ich an einem Morgen durch die Stadt rollte, rollte ich verhalten wie nie. Bei jedem Druck aufs Gaspedal habe ich mich bekreuzigt, obwohl ich gar nicht zum Kreis der Kirchensteuerzahler ­gehöre. Ich habe versucht, so unauffällig wie möglich zu fahren. Bloß kein Auf­sehen erregen. Bloß keinen Feinstaub ­aufwirbeln. Am liebsten wäre ich mit Tarnkappe gefahren.

Ich habe mir überlegt, was ich sagen würde, wenn mein Oberbürgermeister am Straßenrand auftaucht und mich fragt: „Mein Sohn, warum fährst Du beim ­Feinstaubalarm durch die Gegend? Noch dazu mit so einer alten Möhre.“ Ich hätte gesagt, dass ich viel mit dem Fahrrad fahre. 10 000 Kilometer im Jahr. Das soll er mir erst mal nachmachen. Und dass gepflegte Altwagen, auch wenn sie etwas mehr Dreck hinausblasen, gar nicht so schlecht in der Umweltbilanz sind.

Einen Freifahrschein für Feinstaubtage hätte mir das nicht eingebracht. Aber vielleicht ein freundliches Lächeln des obersten Staubberaters.

Den anderen, die auf der Einfallstraße um mich herumschlichen, ging es genauso wie mir. Das konnte man sehen, so dick war die Luft nicht. Wenn irgendeiner aus dieser Kolonne der ­reuigen Sünder ausscherte, um als ­Lückenspringer mit seiner Dreckschleuder ein paar Meter gutzu­machen, bekam er die bösen Blicke der anderen zu spüren. Am liebsten hätten wir ihn abgeschossen, nahmen aber von dem Vorhaben Abstand, da Mündungsfeuer bestimmt auch nicht für die Umwelt verträglich ist.

Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!