Korb Ein Wunderkind auf dem Weg zum Profi

Lewin Creuz genießt den Klang seiner neuen Violine. Foto: Habermann / ZVW

Korb. Erst 13 Jahre alt und schon mehrfacher Musikpreisträger ist der junge Korber Lewin Creuz. Seit seinem dritten Lebensjahr spielt er Violine, belegte erste Plätze bei „Jugend musiziert“-Wettbewerben und gewann wertvolle Leihinstrumente renommierter Hersteller. Er genießt die Herausforderung.

Video: Lewin Creuz aus Korb ist mehrfacher Musikpreisträger.

„Berufsmusiker werde ich ganz sicher!“ Bestimmte Worte von jungen Lippen. 13 Jahre alt ist Lewin Creuz, ein Korber, musikalisches Naturtalent und Violinen-Jungstudent an der Musikhochschule Stuttgart.

Mit zwei Jahren hatte er erstmals eine Geige in der Hand

Mit zwei Jahren wurde Lewin erstmals eine Ein-Sechzehntel-Violine, die kleinste Geigengröße, in die speckigen Kinderhände gelegt. „Seitdem konnte man sie ihm nicht mehr aus der Hand nehmen“, berichtet seine Mutter Annette Creuz stolz.

Nun, elf Jahre später, spielen Lewins schlanke Finger ganz leicht auf den Saiten, führen seinen Bogen selbstbewusst und gleichmäßig auf und ab. Für die Kamera spielt er eine Caprice des polnischen Komponisten Henryk Wieniawski – vollkommen präsent und seines Auftritts bewusst, doch zugleich gelassen, beinah selbstvergessen.

Auftritte sind für ihn Routine

Für Lewin sind Auftritte nichts Neues. In Korb trat er erst kürzlich gemeinsam mit seiner älteren Schwester Sarah, ihrerseits Jungcellistin, bei der feierlichen Skulpturenschau der Korber Köpfe auf. Beim deutschen Wettbewerb „Jugend musiziert“ räumte er schon dreimal den ersten Preis ab, zuletzt beim Bundeswettbewerb 2016 in der Kategorie „Violine solo“. Von der Deutschen Stiftung Musikleben wurde er dafür mit einer hundert Jahre alten Violine des Hamburger Geigenbauers Georg Winterling bedacht. Die darf er nun mindestens für die nächsten zwei Jahre bespielen.

Bei internationalen Wettbewerben zeigt er sein Talent

Auch international stellt Lewin sich den Jurys: In den Herbstferien nimmt er am „Louis Spohr Wettbewerb für junge Geiger“ teil. 2015 gewann er bei dem „Wettbewerb für junge Geiger“ der Anton Rubinstein-Musikakademie als Förderleihgabe einen Kinderbogen des vogtländischen Bogenmachers Heinrich Knopf, der in den 1860er Jahren hergestellt wurde.

Wettbewerbe und Auftritte: Es macht Lewin Spaß, sein Können auf die Probe zu stellen. Er genießt die Herausforderung, schwierige Stücke zu lernen, und die Aufmerksamkeit, wenn er sie dann vorträgt.

Ausgleich muss sein: mit Tischtennis und Frischluft

Seine Liebe zur Violine wurzelt in simpler geschwisterlicher Neugierde: „Meine Schwestern spielten schon, als ich klein war. Das fand ich immer sehr toll. Dann wollte ich einfach mitmachen.“

Inzwischen hat er seine eigenen klanglichen und musikalischen Vorlieben entwickelt. Seine neue Winterling-Violine hat er wegen des Klangs ausgewählt: „Sie hat einen schöneren, größeren Ton als meine kleine Geige. Ich mag es besonders gerne, wenn eine Violine etwas Leichtes hat.“

Ausschließlich klassische Musik

Auf seinem Instrument spielt Lewin ausschließlich klassische Musik. „Ich hab’s natürlich so gelernt, aber ich fand auch früher schon Klassik sehr gut.“ Seine Lieblingskomponisten haben große Namen wie Mozart, Bach, Brahms oder Paganini. Was nicht heißt, dass er anderen Musikrichtungen nichts abgewinnen kann: „Alle sind auf ihre Art toll.“ Sein Spiel bleibt dennoch der klassischen Musik vorbehalten.

Die Vorbereitung der Stücke bleibt bei allem Talent und aller Musikliebe Arbeit. Den Eltern Creuz ist es wichtig, dass Lewin Ausgleich hat. Er spielt gern Tischtennis und geht oft ins Freie. Trotzdem: Jeden Tag übt Lewin mehrere Stunden lang, spielt sich mit Fingerübungen und Etüden warm, prägt sich Läufe ein, feilt an Tempo, Klang und Ausdruck. Das wird ihm auch als Berufsmusiker erhalten bleiben. Immerhin, wer ihn hört, weiß: Es ist der Mühe wert.

  • Bewertung
    5
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!