Korb Radfahrer bei Unfall tödlich verletzt

, aktualisiert am 10.05.2019 - 09:07 Uhr
Symbolbild. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Update Freitag (10.05.) 9 Uhr: Die Identität des tödlich verunglückten Radfahrers ist geklärt. Mehr dazu lesen Sie hier.


Korb. Bei Korb hat es am Donnerstagmorgen (09.05.) einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein Radfahrer tödlich verletzt wurde. Die Identiät des verunglückten Radfahrers konnte bislang noch nicht geklärt werden. Die Polizei ermittelt und bittet dringend um Zeugenhinweise, weil nicht im Detail klar ist, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine 32-Jährige gegen 8.15 Uhr mit ihrem Mini Cooper vom Erbachhof kommend nach rechts in Richtung Korb auf die K1911 (alte B14) ein. Einige Meter nach der Einmündung stieß ein Rennradfahrer, der auf der Kreisstraße in gleicher Richtung unterwegs war, mit dem Auto zusammen. Offenbar fuhr er auf das Heck des Minis auf. Beim Zusammenstoß zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle starb. 

Die Identität des Radfahrers mittleren Alters konnte bislang noch nicht geklärt werden. Fest steht, dass er eine lange schwarz-gelbe Fahrradjacke, eine lange schwarze Radlerhose und einen blauen Sturzhelm trug. Das rot-schwarze Rennrad ist von der Marke Rose, Typ Xeon Team GF.

Wer Hinweise zum Unfall und zur Identität des verunglückten Radfahrers geben kann, sollte sich mit der Verkehrspolizei Backnang unter Tel. 07904/94260 in Verbindung setzen.

  • Bewertung
    32

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!