Korb/Waiblingen Auffahrunfall - Alte B14 zeitweise gesperrt

Symbolbild. Foto: Büttner / ZVW

Korb/Waiblingen.
Am Donnerstag gegen 16.20 Uhr ereignete sich zwischen Korb und Waiblingen auf der Kreisstraße 1858 ein Auffahrunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 60 000 Euro entstand. Der Verkehr staute sich dort in Richtung Waiblingen wegen einer Linksabbiegerin, die in einen Feldweg einbiegen wollte und wegen des Gegenverkehrs anhalten musste. Ein nachfolgender 32-jähriger Lkw-Fahrer erkannte diese Gefahrensituation zu spät und fuhr einem vorausfahrenden Fiat Ducato ins Heck, dessen 29-jähriger Fahrer bereits abbremste.

Dieser Transporter wurde auf eine stehende Mercedes E-Klasse aufgeschoben und diese wiederum auf den Honda Jazz der 44-jährigen Linksabbiegerin gelenkt wurde. Der Kleinwagen der 44-Jährigen wurde noch durch die Aufprallwucht auf die Gegenfahrbahn gestoßen, wo er noch mit einem entgegengekommenen Ford Fiesta zusammenstieß. Bei der Karambolage wurden der Unfallverursacher, der Fahrer des Transporters und ein Kind im Wagen der Linksabbiegerin verletzt. Alle Verletzten wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallfahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Derzeit (Stand 17.30 Uhr) ist die Fahrbahn gesperrt und der Verkehr wird örtlich umgeleitet.


20.30 Uhr. Die Straße ist in der Zwischenzeit wieder einseitig befahrbar. Nach Angaben der Polizei wird die Sperrung gegen 21 Uhr vollständig aufgehoben sein.

  • Bewertung
    15
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!