Leichtathletik-DM Alina Kenzel holt Bronze

Alina Kenzel. Foto: ZVW/Ralf Steinemann

Berlin.
Alina Kenzel vom VfL Waiblingen hat bei den Deutschen Meisterschaften 2019 im Kugelstoßen den 3. Platz belegt und damit erneut eine Medaille geholt nach Bronze 2017 und Silber 2018. Den Titel holte sich Christina Schwanitz.

Schwanitz, Weltmeisterin von 2015, wuchtete die Kugel im zweiten Durchgang auf 18,52 Meter - und damit, kommentierte der ZDF-Live-Reporter, "ist sie eigentlich jetzt schon unangefochten Deutsche Meisterin". Denn in diese Weiten-Dimension, das war eigentlich klar, würde keine Konkurrentin vorstoßen können. Schwanitz steigerte sich im vierten Versuch dann noch auf 18,54 Meter - und haute im letzten Durchgang gar 18,84 Meter raus. 

Alina Kenzel kam bei der DM nicht an ihre persönliche Bestleistung von 18,21 Metern heran, legte aber eine respektable Serie hin. Nach 17,09 und 17,13 Metern gelang ihr im dritten Durchgang eine Weite von 17,83 Metern. Im vierten folgte ein Fehlversuch, im fünften gelangen Kenzel 17,31 Meter, der letzte Versuch war wieder ungültig.

Silber holte sich Sara Gambetta (SV Halle), die bereits im zweiten Versuch ihre Silberweite von 17,95 Metern stieß. Damit setzten sich die drei Favoritinnen durch: Viele Experten hatten im Vorfeld genau diese Rangfolge prognostiziert.

  • Bewertung
    1

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!