Leonberg/A81 Gefangenentransport in Unfall verwickelt

Symbolbild. Foto: Pixabay/CC0 Public Domain

Leonberg. Bei starkem Regen hat sich am Donnerstag (7.3.) hat sich am Autobahnkreuz Leonberg ein Verkehrsunfall ereignet, an dam auch ein Gefangenentransport der Justiz beteiligt war.

Dessen 27-jähriger Fahrer war gegen 14.30 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Überleitung der Autobahn 8 zur Autobahn 81 in Richtung Würzburg unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Hinter ihm fuhr eine 35-Jährige in einem Nissan. Vermutlich bemerkte sie den stehenden VW Transporter zu spät und wich auf den rechten Fahrstreifen aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dort touchierte sie einen 60 Jahre alten Motorradfahrer. Der Biker geriet ins Schlingern und stürzte. Die 35-Jährige zog wieder nach links und prallte nun dem VW ins Heck.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 27-jährige Beifahrer und die beiden 22 und 24 Jahre alten Häftlinge im Bus verletzt. Die drei kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 25 000 Euro beziffert. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurden beide Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr konnte einspurig rechts vorbei geleitet werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern.

  • Bewertung
    2

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!