Leutenbach Männergesangsverein feiert Jubiläum

Männergesangsverein Leutenbach 07 veranstaltet Festwochenende zum zehnten Geburtstag, das mit einem Konzert am Freitagabend startet. Foto: Schneider / ZVW

Leutenbach. Die Organisation für das Fest am Wochenende steht. Die Flyer sind gedruckt. Der Kartenverkauf läuft. Nun muss nur noch an den Liedern gearbeitet werden, damit beim Konzert am Freitagabend die Singstimmen des Männergesangsverein Leutenbach 07 wie geölt erklingen, denn das Konzert soll etwas Besonderes werden.

Video: Der Männergesangsverein Leutenbach 07 feiert Jubiläum.

„Singen macht Spaß und Singen tut gut, ja Singen macht munter und Singen macht Mut“ – wer den Männern des Männergesangsvereins Leutenbach 07 zuhört, bemerkt schnell, dass sie für das stehen, was sie auch in ihren Liedern zum Ausdruck bringen: Spaß an der Musik und dem gemeinsamen Singen. In einem anderen Titel verkünden sie mit einem Augenzwinkern, dass sie nie bei einem Casting waren, nicht singen können und Doubles auf die Bühne holen, weshalb die Beschreibung „schwäbisch-kabarettistisch“ als sehr treffend erscheint.

Altersdurchschnitt deutlich jünger

Ein Männergesangsverein, dessen Name sich doch tatsächlich mit dem Buchstaben S in der Mitte schreibt – so wie man ihn ausspricht. Sämtlichen Titeln wie „Sierra Madre“, „Kartoffelsalat“ oder an „Tagen wie diesen“ (im Original von den Toten Hosen) verpassen sie gleichermaßen die schwäbische Würze. Und noch etwas fällt auf: Der Altersdurchschnitt ist deutlich jünger als bei manchem anderen Chor. „Oft läuft es über den persönlichen Kontakt“, sagt Thomas Herold, der stellvertretender Vorsitzender ist. Der Vater bringe den Sohn mit, der Sohn einen Schulfreund, „nur die 30- bis 50-Jährigen sind bei uns schwach besetzt“, erklärt Kassier Jörg Basso.

Vor zehn Jahren gegründet 

Im Juni vor zehn Jahren haben ein paar Sänger den Verein gegründet. Was einmal in der Heizungswerkstatt von Wolfgang Müller begonnen hatte, ist heute ein Chor mit 23 Sängern und 48 Fördermitgliedern.

Fast von Anfang an ist Chorleiterin und Dirigentin Julia Bromberg mit von der Partie – als einzige Frau in der Runde. „Sie haben eine Wahnsinns-Bühnenpräsenz“, sagt sie. Das beeindruckt sie an dem Chor.

Fester Programmpunkt: Familienausflug 

Sänger des Männergesangsverein Leutenbach 07 zu sein, bedeutet mehr als mittwochabends um 20 Uhr im Treffpunkt in der Hauptstraße bei der Probe zu erscheinen und bei Aktionen wie dem Leutenbacher Adventskalender, dem Winterfeuer, der Hocketse oder dem Weihnachtsmarkt mitzuwirken. Ein fester Programmpunkt im Kalender ist der Familienausflug, wobei es dieses Mal mit Bus und Bahn nach Heilbronn zum Salzbergwerk geht, hin und wieder gibt es ein Grillfest, und ein besonderes Ereignis ist der Stimmbildungsausflug, wobei es eher um das Ölen der Stimme geht als um das Training der Stimmbänder, wie die Sänger zugeben. Im vergangenen Jahr sind die Mitglieder zum Internationalen Gesangsvereintreffen nach Tirol gefahren. Ein anderes Mal reisten sie nach Mallorca.

In neuen maßgeschneiderten Hemden beim Konzert

Nun zum zehnten Geburtstag darf es etwas mehr sein als ein Konzert. Die Sänger haben ein Festzelt bestellt – geplant ist ein Fest über drei Tage. Für das Konzert am Freitag, bei welchem das Zelt zum Konzertsaal umgewandelt wird, sind sie noch fleißig am Proben. Präsentieren werden sie nicht nur ihre maßgeschneiderten Lieder, die Chorleiterin Julia Bromberg für sie umschreibt, damit sie in gewohnter dreistimmiger Manier erklingen, sondern auch maßgeschneiderte Hemden in ihrer Farbe Rot. „Das sind einfach wir – wir sind die Red Hemmad“, sagt Wolfgang Müller und lacht.

Das Festwochenende

Der Männergesangsverein Leutenbach feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einem Festwochenende, wozu von Freitag, 16., bis Sonntag, 18. Juni, ein Zelt auf dem Platz neben der TSV-Sporthalle (Gartenstraße) aufgebaut wird.

Das Festwochenende beginnt mit einem Konzert am Freitagabend. Zelteinlass ist ab 18 Uhr, Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Neben den Leutenbacher Sängern des Männergesangsvereins treten die MGV Sängerlust Breuningsweiler auf, der Männergesangverein Kleinheppach, die Harmonie Waldrems-Heiningen und als besonderer musikalischer Gast der Barbershop-Chor Herrenbesuch aus München. Karten kosten sechs Euro und gibt es sowohl an der Abendkasse wie auch im Vorverkauf in der Blumenstube, Hauptstraße 29, in Leutenbach.

Am Samstag, 17. Juni, tritt ab 18 Uhr die Gruppe „The Not so goods“ auf. Am Sonntag, 18. Juni, gibt es um 10 Uhr zunächst einen Zeltgottesdienst mit dem Chor Jachorus. Anschließend tritt das Jugendorchester des Musikvereins Leutenbach auf sowie der Unterhaltungsmusiker D’r Aichelberger.

  • Bewertung
    14

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!