Leutenbach „I han Bock auf Rock“

Brozzo trifft sich jeden Mittwoch im Proberaum. Von links: Martin Mörmann, Bernd Klink, Björn Rittberger und Tommy Benkert. Foto: Schlegel

Leutenbach. Er geht einem nicht aus dem Ohr, dieser Refrain: „Doch nur im Schwobaland, nur im Schwobaland ist es geil.“ Der Kopf wippt im Takt ... ja, das rockt. „Schwobaland“ heißt das Lied, genau wie das neue Album der Leutenbacher Band Brozzo. Und bei den meisten Songs der Platte wird aus dem Kopfnicken schnell ein ausgewachsenes Headbangen – spätestens dann, wenn man die Jungs live hört.

Witzig sind sie, die vier Musiker von Brozzo, schlagfertig, ironisch und locker. Und genauso sind auch ihre Texte. In feinstem Schwäbisch nehmen sie auf die Schippe, was ihnen im Alltag begegnet - den kaputten Fernseher, den Radler auf’m Feldweg oder den eingebildeten Vereinsmeier. Dazu scharfe Riffs und treibende Beats – eine Mischung, bei der man Lust bekommt auf Mitgrölen, Springen und Headbangen. Am Samstag, 13. Juni, gibt’s dazu Gelegenheit in Leutenbach, Spatzenhof (siehe Box).

Songs übers Burn-out, Wichtigtuer und das Fernsehprogramm

„I quäl’ mi raus bloß wegem Geld, So ein Scheiß und des jeden Dag [...] dann in der S-Bahn, isch des zäh, I kann die Hackfresse nimma seh“, heißt es im Titel „Burn-out“. Mit „I ben dr Gott vom Schwobaland ond du bisch blos a kloiner Wicht“ veräppeln sie Wichtigtuer. Und mit Zeilen wie „Johann Lafer kocht sich nen Wolf“ oder „Heino und Bohlen Supertalent, bring mir an Oimer aber gschwend“ lassen sie ihren Frust übers Fernsehprogramm raus. Alles rockige, teilweise punkige Songs, da ist die Zeile „I han Bock auf Rock“ Programm. Mittendrin erklingt eine langsame Melodie. Eine Liebesballade? – Im Gegenteil: „Du lombiger verreckter Seggl, bronzdommer Bachl, verroschteter seniler Daggl“ – der Titel „Dagdiab“ ist eine Sammlung schwäbischer Beleidigungen zu lieblicher Musik – eine super Kombi.
Die vier Bandmitglieder sind Anfang, Mitte Vierzig, kommen aus Leutenbach und Winnenden, spielen in dieser Konstellation seit 2001 und eigentlich englischen Hardrock. Erst 2008 haben sie angefangen, auf Schwäbisch zu texten, nämlich mit ihrem Song „Leutenbach“, mit dem sie damals beim Winnender City-Song-Wettbewerb den zweiten Platz gemacht haben. „Dabei sollte es bleiben, wir wollten auf Englisch weiter singen“, erinnert sich Bernd Klink, Sänger und Bassist. „Aber die Leute wollen Schwäbisch hören, verstehen, was wir singen“, sagt Gitarrist Tommy Benkert. Und eben deshalb sei so ein schwäbisches Album auch viel anstrengender und anspruchsvoller als ein englisches, fügt Gitarrist Martin Mörmann hinzu. „Man muss was bringen, aber wenn wir einmal ein Thema haben, gehen auch die Texte leichter von der Hand.“
Das erste Album auf Schwäbisch „Rock ‘n´ Roll Flegga“ erschien 2011 und vergrößerte den Auftrittsradius der Band vom Raum Winnenden auf ganz Baden-Württemberg. „Das neue Album ist noch besser, die Songs sind musikalisch gereifter“, findet Tommy Benkert. „Und wenn dann beim Konzert die Zuhörer begeistert reagieren, passende Sprüche reinrufen und selbst Leute, deren Gesichter man noch nicht kennt, die Texte mitsingen, dann gibt das so ein richtiges ‘Yes-Gefühl’“, schwärmt Martin Mörmann. Für Aufregung vor dem Konzert haben sie allerdings wenig Zeit, denn wie auch bei der Produktion des Albums machen sie (fast) alles selber. „Texte in schwäbischer Mundart zu schreiben ist gar nicht leicht“, findet Martin. „Wie schreibt man zum Beispiel Garasch?“ Tommy hakt nach: „Hä? Ist das auf der Platte?“ – „Nee.“ Tommy lacht: „Ey, mach ma dei Garasch zu! – so entstehen Texte!“

Wann und wo?

Das Konzert zur CD Schwobaland von Brozzo findet am Samstag, 13. Juni, im Spatzenhof statt. Der Hof öffnet um 17.30 Uhr, das Konzert beginnt um 18.30 Uhr.
Als Gäste sind dabei Ranzaweh, eine Leutenbacher Nachwuchsband, Petra Rennings, der Musikverein und der MGV Leutenbach sowie Überraschungsgäste.
Mehr Infos zur Band, Konzerttermine und Hörproben gibt es auf ihrer Internetseite www.brozzo.de.

  • Bewertung
    12
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!