Lkw-Chaos in Korb Verkürzte Abbiegespur soll helfen

Die verkürzte Abbiegespur soll Lkw davon abhalten, ins Wohngebiet einzubiegen. Foto: Habermann/ZVW

Korb. Seit Jahren sind Lastwagen, die sich ins Wohngebiet Schaltenberg verirren, ein großes Ärgernis für die Anwohner – und eine echte Gefahr für spielende Kinder. Nun wird eine Maßnahme getestet: Die Abbiegespur der Waiblinger Straße in die Karl-Schick-Straße wurde stark verkürzt.

Es sind harte Geschütze, die der Korber Fabian Gruber in der Bürgerfragestunde der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am vergangenen Dienstag zum wiederholten Male aufgefahren hat: „Was machen Sie, wenn ein Kind überfahren wird?“, fragte er Bürgermeister Jochen Müller.

Familie Gruber wohnt im Schaltenberg, dem Wohngebiet, in das sich immer wieder Lkw-Fahrer verirren, die vom Navigationsgerät fehlgeleitet wurden und eigentlich ins Gewerbegebiet Riebeisen wollen. Gruber und einige andere Anwohner fordern seit mehr als einem Jahr Maßnahmen, die das verhindern sollen. Denn die tonnenschweren Transporter sorgen in der Albrecht-Dürer-Straße immer wieder für Verwüstungen, reißen Gartenmauern ein oder Schilder um. Es ist noch nicht sehr lange her, da hat ein verirrter Trucker das Dreirad von Fabian Grubers Sohn überrollt – vor den Augen des Jungen. Gruber transportierte das demolierte Gefährt zum Rathaus und machte seinem Ärger Luft.

"Damit, einfach Poller aufzustellen, ist es nicht getan"

Er und einige andere Anwohner im Schaltenberg werfen der Verwaltung, insbesondere dem Bürgermeister, Untätigkeit vor. „Ein starkes Stück“ sei das, antwortete der Bürgermeister am Dienstag und zählte die vielen Diskussionen, Gutachten, Vor-Ort-Termine und Pläne auf, die im Rathaus und Gemeinderat über das Problem angestoßen wurden. Erst im Herbst sei beschlossen worden, die Beschilderung auf der B14 zu verbessern. Auf die Ergebnisse eines Gutachtens zu innerörtlichen Maßnahmen warten die Korber noch. „Damit, einfach Poller aufzustellen, ist es nicht getan“, sagte Jochen Müller.

Außerdem hat sich nun tatsächlich was getan: Das Landratsamt hat die Abbiegespur der Waiblinger Straße in die Karl-Schick-Straße, also den Hauptzugang von der Bundesstraße aus ins Wohngebiet, stark verkürzt. Diese Testmaßnahme sei „in enger Absprache mit der Gemeinde Korb“ auf der Kreisstraße umgesetzt worden, sagte eine Sprecherin des Landratsamts. Die Leitschwellen (siehe Foto) sollen verhindern, dass Lkw ins Wohngebiet abbiegen.

  • Bewertung
    6
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!