Lorch Motorradfahrer rutscht auf Ölspur aus

Symbolbild. Foto: Habermann / ZVW

Lorch. Ein Motorradfharer ist am Mittwochabend (10.10.) auf einer Ölspur ausgerutscht. Er wurde bei dem Unfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 53 Jahre alte Mann war gegen 20.20 Uhr auf der B298 in Richtung Lorch untergwegs gewesen, als ihm in einer Kurve das Hinterrad wegrutschte. Er stürzte daraufhin zu Boden. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Die Polizei sucht nun nach dem Verursacher der Ölspur. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wird in diesem Fall jedoch nicht von einer absichtlichen Ölverschmutzung ausgegangen. Am Wochenende waren in Welzheim, Alfdorf und Rudersberg vermutlich absichtlich Straßen mit Öl verschmutzt worden. In diesem Fall ermittelt die Kriminalpolizei. Bei dem Vorfall in Lorch aber handelte es sich nicht um eine großflächige Verschmutzung, sondern lediglich um eine Spur. Daher geht die Polizei davon aus, dass ein Fahrzeug das Öl lediglich verloren hat.

Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter der Telefonnummer 07171/3580 entgegen.  

  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!