Ludwigsburg. Beim Konzert des deutsch-türkischen Rappers Mero in der Ludwigsburger MHP-Arena kam es am Donnerstag gegen 22 Uhr zu einer Bombendrohung. Der Anruf, der bei der Leitstelle eingegangen war, wurde als ernstzunehmend eingeschäzt. In Absprache mit den Veranstaltern wurde das Konzert verkürzt. Die Konzertbesucher verließen die ausverkaufte Veranstaltung geordnet gegen 21.15 Uhr. Im Anschluss wurde der Veranstaltungsraum von der Polizei mit negativem Ergebnis durchsucht. Mero ist ein junger Rapper aus dem hessischen Rüsselsheim.