Entwarnung in Ludwigsburg Mögliche Bombe: Verdächtiger Gegenstand wird freigelegt

, aktualisiert am 11.01.2019 - 15:10 Uhr
Ist der verdächtige Gegenstand eine Bombe wie diese - oder nicht? Foto: dpa Julian Stähle/ZB/Archiv

Ludwigsburg. Bombe oder nicht? Der bei Bauarbeiten in Ludwigsburg gefundene verdächtige Metallgegenstand wird ab Freitagmorgen freigelegt. Am Nachmittag konnte die Polizei Entwarnung geben.Gegen 15 Uhr meldete Sie auf Twitter, dass es sich bei dem Gegenstand nicht um eine Bombe handet:

Man hatte zunächst vermutet, es könnte sich dabei um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. Hätte sich dieser Verdacht bestätigt, hätten die Anwohner am Samstagmorgen in einem Umkreis von voraussichtlich 500 Metern evakuiert werden müssen. Betroffen gewesen wären gut 3000 Menschen, auch der Zugverkehr hätte dort eingestellt werden müssen. Wie lange eine mögliche Entschärfung dauert, lässt sich nicht vorhersagen.

Die Stadt Ludwigsburg informierte zum Stand der Arbeiten mit einem Liveticker auf ihrer Homepage. 

Bei einem Bauvorhaben in der Südstadt wurde der Metallgegenstand entdeckt. Dieser liegt in sechs Metern Tiefe und musste genauer untersucht werden. 

  • Bewertung
    0

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!