Braunschweig - An einer Haltestelle in Braunschweig ist ein Kind von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Zahlreiche Mitschüler wurden Augenzeugen des Unfalls. Der Unfall ereignete sich an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Um das getötete Kind zu bergen, musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben. Rund 20 Kinder standen nach dem Unfall unter Schock und wurden von Sanitätern betreut.