Ostalbkreis Unfall mit Falschfahrerin auf B 29

, aktualisiert am 25.10.2019 - 07:22 Uhr
Symolbild. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Mögglingen.
Eine 77-jährige Falschfahrerin hat am Donnerstagabend (24.10.) auf der B 29 bei Mögglingen einen Unfall verursacht. Die Frau war mit ihrem Smart gegen 18.10 Uhr auf der B 29 von Aalen in Richtung Stuttgart auf die falsche Spur gefahren. Die Polizei vermutet, dass die Frau mit den neuen baulichen Gegebenheiten der Umgehungsstraße nicht vetraut war. Auf der neuen vierspurigen Straße kam ihr dann eine 42-Jährige in einem Mercedes entgegen. Die 77-Jährige streifte diesen mit ihrem Smart. Die Seniorin wurde bei dem Unfall verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25 000 Euro. Die B 29 musste zur Unfallaufnahme und zur Reinigung der Fahrbahn zeitweise komplett gesperrt werden. Die Polizei sucht nach Zeugen und weiteren Geschädigten und bittet sie, sich unter der Telefonnummer 07361/580-0 zu melden.

In der Vergangenheit ist es öfter zu Falschfahrern auf der B29 gekommen. Im Februar hatte die Polizei eine Betrunkene auf der B 29 gestoppt, die auf der B 14 und B 29 als Geisterfahrerin unterwegs gewesen war. Es grenze an ein Wunder, dass es keinen Frontalcrash gegeben hatte, sagte damals ein Polizeisprecher. Zwei Jahre zuvor ging die Sache nicht so glimpflich aus. Eine 71-jährige Falschfahrerin war im Januar 2017 auf der B 29 bei Lorch mit ihrem Renault frontal gegen den Mercedes eines 20-Jährigen gestoßen. Beide Fahrer verstarben noch an der Unfallstelle.

  • Bewertung
    6
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!