Plüderhausen Bilder: Kuby mit fettiger Waffel beworfen

Plüderhausen (hap).
Weitgehend störungsfrei ist der polizeilich geschützte Auftritt der Soziologin, Publizistin und Gender-Kritikerin Gabriele Kuby in der rappelvollen Plüderhäuser Staufenhalle verlaufen. Zum einzigen nennenswerten Vorfall war es am Nachmittag bei einer Lesung Kubys in der Buchhandlung des Christlichen Zentrums Life gekommen: Dort wurde Kuby von Jugendlichen, die sie zunächst für verspätet eingetroffene Zuhörer gehalten hatte, mit einer feuchten und fettigen Waffel beworfen. Bei der abendlichen Veranstaltung in der Staufenhalle stießen Kubys Thesen von Gender-Mainstreaming als Bedrohung für Familie und Gesellschaft auf große Zustimmung. Den Vorwurf, sie diffamiere Homosexuelle und vertrete "völkische" und dem rechten Gedankengut entnommene Thesen, wies Gabriele Kuby entschieden zurück. Vor der Halle hielten Aktivisten von "Rems-Murr nazifrei" und andere eine Mahnwache mit Protesttransparenten.

Ein ausführlicher Bericht folgt in unseren Printausgaben vom Montag.


LESEN SIE AUCH:

Gender, Sex und Homosexualität: Kuby wühlt auf

  • Bewertung
    11
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!