Plüderhausen Brand in Mehrfamilienhaus

, aktualisiert am 07.06.2019 - 11:55 Uhr

Plüderhausen. Am Freitagmorgen brannte es in einer Wohnung in einem Sechs-Familien-Hauses. Das Feuer wurde schnell gelöscht, die Wohnung aber ist unbewohnbar. 

Gegen 10.25 Uhr kam der Alarm, kaum fünf Minuten später war die Feuerwehr bereits vor Ort im Teckweg. Dort brannte eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Insgesamt 42 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen kümmerten sich um die rasche Bekämpfung der Flammen. Die betroffene Wohnung wurde durch das Feuer und die Löscharbeiten stark in Mitleidenschaft gezogen und ist momentan unbewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausen Euro. Die restlichen fünf Parteien sind nicht betroffen.

Die anwesenden Bewohner im Haus wurden vorsorglich evakuiert. Nur eine 24-jährige Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Die vierköpfige Familie, die in der Wohnung lebt, kann nun nicht mehr dort wohnen. Bürgermeister Andreas Schaffer machte sich vor Ort ein Bild der Lage und versucht nun, eine Unterkunft für die Betroffen zu organisieren. Die Ursache für das Feuer ist noch unbekannt. Der Polizeiposten Plüderhausen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

  • Bewertung
    8

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!