Plüderhausen Rettungsübung am Rathaus

Mussten ihr Können bei einer Übung unter Beweis stellen: Junge Feuerwehrfrauen und -männer aus dem Remstal. Foto: Ralph Steinemann Pressefoto

Plüderhausen. Der Feuerwehrnachwuchs aus Winterbach, Urbach, Schorndorf-Weiler und Plüderhausen hat in den letzten Wochen eine gemeinsame Grundausbildung absolviert. Den insgesamt 90-stündigen Lehrgang haben die Feuerwehrfrauen und -männer jetzt mit einer großen Lösch- und Rettungsübung am Plüderhäuser Rathaus abgeschlossen.

Fünf Wochen ist es her, dass die Jungfeuerwehrleute aus dem Remstal ihre Feuerwehrgrund- und Funkausbildung angetreten haben. Die gemeinsame Ausbildung der Gemeindefeuerwehren ist ein ausgelagerter Lehrgang der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg. Dabei wurden insgesamt 20 Männer und Frauen für den bevorstehenden Dienst in den Feuerwehren vorbereitet.

Nachwuchskräfte haben Grundlagen gelegt für die Ausbildung

Diese Grundlagen bilden den Grundstein für die insgesamt zwei Jahre dauernde Ausbildung zur Feuerwehrfrau respektive zum Feuerwehrmann. Neben der traditionellen Brandbekämpfung, die durch praxisnahe Übungen veranschaulicht wurde, sind bei der Ausbildung auch die Themen technische Hilfeleistung, Rettung und Erste Hilfe angesprochen worden.

Erlernt haben die Frauen und Männer ferner die Grundlagen der Verbrennung sowie Rechtsgrundlagen der Einsätze. Die praktischen Übungen wurden immer samstags in den Gemeindegebieten abgehalten.

Um zu überprüfen, ob die frischgebackenen Feuerwehrfrauen und Männer das Rüstzeug für den mitunter auch gefährlichen Einsatzdienst besitzen, mussten sie am vergangenen Wochenende noch einen herausfordernden Prüfungstag absolvieren. Dieser begann am Vormittag mit einer schriftlichen Theorieprüfung, Einzelprüfungen zu den Themen Erste Hilfe, technische Hilfeleistung, Knotenkunde und Funk.

Ehrenamtlicher Einsatz

Anschließend wurde der Feuerwehrnachwuchs aufgeteilt in drei Gruppen, wobei es galt, bei Löscheinsätzen gut zusammenzuarbeiten. Die Prüfungen endeten mit einer gemeinsamen Großübung für die Öffentlichkeit am Rathaus in der Ortsmitte.

Neben den Kommandanten, ihren Stellvertretern sowie Mitgliedern der teilnehmenden Wehren überzeugte sich auch der Plüderhäuser Bürgermeister Andreas Schaffer während der Abschlussübung vom Leistungsstand der Teilnehmer.

In einer kurzen Ansprache lobte er, stellvertretend für die Bürgermeister der teilnehmenden Kommunen, den ehrenamtlichen Einsatz und das Engagement jedes Einzelnen. Anschließend wurde den Teilnehmern, im Beisein zahlreicher Eltern und Bekannten, die Lehrgangsurkunden überreicht.


Gemeinsam

Die Ausbildungen zum Truppmann, Truppführer, Atemschutz und Sprechfunker werden gemeindeübergreifend von den Feuerwehren Plüderhausen, Urbach, Winterbach und Schorndorf durchgeführt.

  • Bewertung
    0
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!