Plüderhausen "Soccer at midnight" wegen Betrunkenen abgebrochen

Sechs Mannschaften lieferten sich spannende und friedliche Spiele – bis von außen Unruhe in die Halle getragen wurde. Foto: Schneider / ZVW

Plüderhausen. Die Jugend stand im Mittelpunkt bei der Auftaktveranstaltung von „Soccer at midnight“ in der Plüderhäuser Hohberghalle – ganz klar. Leider aber nicht nur in positiver Hinsicht. Weil im Lauf des Abends größere Gruppen alkoholisierter Jugendlicher das Turnier in der Hohberghalle störten, wurde die Veranstaltung gegen 22 Uhr aus Sicherheitsgründen vorzeitig beendet.

Auf die „Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e. V.“ (ISL) geht „Soccer at midnight“ zurück. Damit die Veranstaltung für alle auch sicher blieb, konnte sie bedauerlicherweise nicht zu Ende geführt werden. Gegen 21 Uhr trafen größere Gruppen von alkoholisierten Jugendlichen in der Hohberghalle ein, die sich zuvor unter anderem an der Bushaltestelle unterhalb der Halle aufgehalten hatten. Die Veranstalter nahmen ihnen die Alkoholika (unter anderem Bier und Wodka) ab. Diese Maßnahme und auch eine gezielte Ansprache seitens der Vertreter der ISL waren aber nicht ausreichend, um einen für Spieler und Zuschauer sicheren und im Sinne der Präventionsveranstaltung gewünschten Verlauf (Teamsport ohne legale und illegale Drogen) zu gewährleisten. Deshalb entschloss sich die ISL, auf die Platzierungsspiele, die noch ausstanden, zu verzichten und die Veranstaltung kurz vor 22 Uhr offiziell zu
beenden.

Die nächste Veranstaltung findet in drei Wochen in Auenwald statt. Mit im Boot dieser jugend- und freizeitspezifischen Aktion sitzen die Gemeinden Plüderhausen und Urbach sowie der Sportkreis Rems-Murr, die Vereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken, die Süwag und die AOK.

  • Bewertung
    24
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!