Plüderhausen.
Auf der B 29 sind am Vomittag in Fahrtrichtung Stuttgart ein Lkw und ein Pkw zusammengestoßen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt, ein Fahrstreifen ist gesperrt. Der Stau reichte zurück bis Lorch-Waldhausen. Ein 46-jähriger Fahrer eines Audi Q3 war gegen 10.25 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs Nachdem er einen 44-jährigen Lkw-Fahrer überholt hatte und wieder eingeschert war, verlangsamte der Audi-Fahrer auf Höhe Plüderhausen plötzlich seine Geschwindigkeit und hielt in der Folge an. Der Lkw-Fahrer versuchte zwar noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Audi-Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Lkw-Fahrer erlitt einen leichten Schock. An dem Audi entstand wohl Totalschaden, so dass er abgeschleppt werden musste. Der Lkw blieb bedingt fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 45.000 Euro. Warum der Audi-Fahrer plötzlich anhielt ist noch nicht geklärt. Die Unfallaufnahme und Sperrung des rechten Fahrstreifens dauert derzeit (Stand 11.50 Uhr) noch an. Der linke Fahrstreifen blieb frei, sodass der Verkehr die Unfallstelle passieren konnte. Zeugen, die den Unfall bzw. die Fahrweise des Audis beobachten konnten, werden gebeten, sich unter Telefon 07191/8929800 mit dem Verkehrskommissariat Backnang in Verbindung zu setzen.