Püttlingen Ex-Glücksrad Moderator geht in die Politik

Peter Bond. Foto: Demokratische Bürger Deutschland

Püttlingen. Ex-Glücksrad Moderator Peter Bond geht in die Politik.

„Es ist an der Zeit, sich für die Belange der Bürger einzusetzen, deren Ängste und Wünsche ernst zu nehmen und endlich wieder eine Politik für den Bürger zu gestalten“, erklärte Peter Bond bei seiner Rede am 15.9. auf dem Landesparteitag der DBD in Püttlingen.

Vor seiner angestrebten politischen Karriere war Bond, der übrigens unter seinem Künstlernamen in der Öffentlichkeit auftritt, aus einer ganz anderen Branche bekannt. Er ist als Moderator der 90er Jahre Fernseh-Gameshow Glücksrad bekannt und war 2009 im Dschungelcamp von RTL. In den 1970er und frühen 1980er Jahren war Bond in Erotik- und Pornofilmen zu sehen. Er wirkte in der Vergangenheit in über siebzig deutschen TV-Filmen und Serien mit. Heute spielt er in einem Open-Air-Theater in Mecklenburg-Vorpommern. Mitte der Neunzigerjahre begann er mit dem Schreiben von Drehbüchern. 2013 publizierte er einen Erotikroman. Das Standbein in der Politik ist in Anbetracht seines Lebenslaufs eher ungewöhnlich. Dennoch will sich der unter dem Namen Peter Kielbassa in Polen geborene Medienmann „mit all seiner Erfahrung und Kraft“ für eine „Politik vom Bürger für den Bürger“ einsetzen.

Als stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes Saar strebt er nun eine Karriere in der Partei Demokratische Bürger Deutschland an. Peter Bond war bereits politisch aktiv und engagierte sich für die FDP. 2002 kandidierte er für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis Wismar-Nordwestmecklenburg-Parchim. Er errang damals 7060 der Erststimmen, was 4,7 Prozent der gültigen Stimmen entsprach.

  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!